Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 422 / Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts am 22.05.2015 in München Lot 330

 
Objektbeschreibung
Erpel mit Enten und Küken am Seeufer. Ca. 1905-1910.
Öl auf Leinwand.
Vgl. Stein 604. Rechts unten signiert. 47,5 x 78,5 cm (18,7 x 30,9 in).
Verso auf dem Keilrahmen mit österreichischem Ausfuhr-Zollstempel vom "Bundesdenkmalamt Wien" (verwendet 1923-1934).

PROVENIENZ: Familienbesitz Kiew (seit den frühen 1930er Jahren).

Essay
"Die Enten verkörpern in Koesters Darstellungen gleichsam den Aspekt der Freiheit in der Natur. Er sieht sie vorwiegend ohne irgendwelche Aggression und ohne besondere Dramatik unter dem Spiel von Sonnenflecken in kleinen Ausschnitten. Daraus erklärt sich auch der eigentümliche Stimmungsgehalt seiner Bilder, der sich in einer liebevollen Beobachtung des scheinbar zufällig erfaßten, ungestört sich darbietenden Tierlebens zeigt. Künstlerisch wird dies mit einem hohen Maß an Naturalismus erreicht, mit dem Koester in der besten Tradition des 19. Jahrhunderts steht." (Mario-Andreas von Lüttichau, in: Ausst.-Kat. München u.a. 1985, Alexander Koester. Werke aus der Schenkung Else Eckhard, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München 1985, S. 27).

330
Alexander Koester
Erpel mit Enten und Küken am Seeufer, Ca. 1905-1910.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 106.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Alexander Koester - Erpel mit Enten und Küken am Seeufer - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Angebote zu Alexander Koester
Artverwandte Angebote
Alexander Koester - Verkaufte Objekte