Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 439 / Klassische Moderne II am 08.12.2016 in München Lot 176

 
Objektbeschreibung
Lo striptease. 1982.
Bronze mit goldbrauner Patina.
Auf der Plinthe mit dem Namenszug. Unikat. Höhe: 102 cm (40,1 in).
Gegossen in der Gießerei des Künstlers in Ardea bei Rom. [JS].

Mit einer Fotoexpertise von Inge Manzù, Fondazione Giacomo Manzù, Ardea, vom 20. April 2015.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.

Essay
In den 1960er Jahren erweitert Manzù seine bis dahin vorrangig auf Kardinalsbilder konzentrierte Motivik mit der Serie der "Amanti" und dem Thema "Striptease": Diese führt er 1967 erstmals in einer fast drei Meter großen ersten Version aus, hier eindeutig erkennbar mit einer erotischen Komponente. Hinsichtlich Faltenwurf und Haltung erinnert die vorliegende Arbeit, eine spätere Variante dieses Themas, auf den ersten Blick an Standbilder der Renaissance und zeugt zugleich von Manzùs technischer Meisterschaft. Der feingliedrige Körper der nackten weiblichen Gestalt ist hinter einem voluminös drapierten, mantelartigen Umhang verborgen. Allein durch das Ausbreiten der Arme, die in ihrer verschränkten Haltung geradezu an "Maria immaculata"-Darstellungen erinnern, würde die Dargestellte den Blick auf die Schönheit ihres weiblichen Körpers freigeben. Diesen Moment einer erotischen Illusion hat Manzù meisterhaft in der vorliegenden Bronze eingefangen.
176
Giacomo Manzù
Lo striptease, 1982.
Bronze
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 22.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Giacomo Manzù - Lo striptease - Rückseite
Rückseite
Giacomo Manzù - Lo striptease - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Giacomo Manzù - Lo striptease - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Was Sie auch interessieren könnte
Giacomo Manzù - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte