Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 437 / Kunst nach 1945 I am 10.12.2016 in München Lot 811

 
Objektbeschreibung
Ornithologisches Lied. 1959.
Borkenbild. Öl und Collage auf Leinwand.
Hoehme 59-22. Links unten signiert und datiert. Verso signiert, datiert, betitelt, bezeichnet "Düsseldorf" und mit Richtungspfeil. 85,5 x 62,5 cm (33,6 x 24,6 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen (direkt vom Künstler erworben).

LITERATUR: Giulio Carlo Argan und Hans Peter Thurn, Gerhard Hoehme. Werk und Zeit 1948-1983, Stuttgart und Zürich 1983, S. 68 (mit Farbabb.).

Essay
"Ornithologisches Lied" ist ein beeindruckendes Beispiel der ab 1957 entstehenden "Borkenbilder", mit denen sich Hoehme von der konventionellen zweidimensionalen Gestaltung der Leinwand abwendet: "Pastos, in unverdünnter Materialität, beginnen die Farben ein Eigenleben: sie trocknen zu Schollen, Reliefs oder Polstern, auch zu organischen Wucherungen, eben jenen Borken, abgekratzten Farbstücken, die der Bildergruppe ihren Namen gegeben haben. [..] Die Borken collagieren sich recht bald auch mit anderen Materialien, etwa Zeitungsfetzen, sie verdeutlichen sich mit eingesprengten Buchstaben oder Zahlen [..] zu Texturen, die Lesbarkeit inaugurieren." (Gottfried Boehm, Der Maler Gerhard Hoehme, in: Gerhard Hoehme Catalogue Raisonné, S. 21). Auf diese Weise gelingt es Hoehme die Grenzen der vorgegebenen Fläche zu sprengen und ein Stück weit den Raum zu erobern. Die Titel der Borkenbilder sind dabei oft alles andere als bloße Inhaltsangaben. So verknüpft der Titel die vorliegenden Arbeit auf komplexe Art mit Assoziationen an singende Vögel im Baum und erweitert so den Blick des Betrachters auf eine weitere Bedeutungsebene.
811
Gerhard Hoehme
Ornithologisches Lied, 1959.
Öl
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 60.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Gerhard Hoehme - Ornithologisches Lied - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Was Sie auch interessieren könnte
Gerhard Hoehme - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte