Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 436 / Klassische Moderne I am 10.12.2016 in München Lot 250

 
Objektbeschreibung
Kavalier mit Maiglöckchen. 1924.
Öl auf Leinwand.
Lipps-Kant 29. Oben mittig monogrammiert und datiert (in die nasse Malschicht eingeritzt). 105 x 90 cm (41,3 x 35,4 in).

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.

AUSSTELLUNG: Paul Kleinschmidt, Badischer Kunstverein, Karlsruhe 1959, Kat.-Nr. 10.
Galerie im Zimmertheater, Tübingen 1968, Kat.-Nr. 2 mit dem Titel: "Dame mit Kavalier".
Paul Kleinschmidt. Zwischen Bar und Boudoir, Ulmer Museum 22.2.-21.4.2003/Pfalzgalerie Kaiserslautern 17.6.-24.8.2003 u. a.



Essay
Die bilddominant sitzende Dame ist mit allem ausgestattet, was Kleinschmidt seinen Schönen an Attributen mitzugeben pflegte: Das großzügige Dekolleté, die lässig übereinandergeschlagenen Beine in Knöpfstiefeln und der aktionsbereite Fächer. Da hat es der Kavalier im Hintergrund schwer, die Maiglöckchen seiner Angebeteten zu offerieren. Sein bescheidenes Profil wird allein durch die elegant gestreckte Hand mit obligater Zigarette etwas aufgewertet. Wie in fast allen seinen Gemälden mit diesem Thema, spielt auch hier der Mann nur eine Staffagerolle, sich der Dominanz des Weiblichen unterordnend. Paul Kleinschmidt hat mit Themen dieser Art einen eigenen unverwechselbaren Werkkomplex geschaffen, der in der deutschen Malerei der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts einmalig ist. Der satte Pinselstrich und die großzügige, fast barocke Formauffassung sind für seine Gemälde typisch. Sie geben den Sujets einen inneren Halt, der sie vor einer derb voyeuristischen Interpretation bewahrt.
250
Paul Kleinschmidt
Kavalier mit Maiglöckchen, 1924.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 40.000
Ergebnis:
€ 37.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Paul Kleinschmidt - Kavalier mit Maiglöckchen - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Paul Kleinschmidt
Was Sie auch interessieren könnte
Paul Kleinschmidt - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte