Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 435 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.11.2016 in München Lot 8

 
Objektbeschreibung
Die Sennerin auf dem Waldsteg. Um 1875.
Öl auf Zigarrenkistenholz.
Wichmann 1387. 18,8 x 14,5 cm (7,4 x 5,7 in).

PROVENIENZ: Ehemals aus der Sammlung des Münchner Genremalers Adolf Eberle (1843-1914).
Neumeister München, Auktion 311, 21. März 2001, Lot 976.
Privatbesitz München.

Essay
Die Sennerin im Gebirge ist eine der markantesten Figuren im Motivschatz von Carl Spitzweg. Sie taucht über die Jahre hinweg und in verschiedenen Varianten immer wieder auf seinen Gemälden und in Zeichnungen auf. Mal ist sie auf einer Hochalm beim Heuwenden, mal mit einem Jäger oder Einsiedler im Gebirge dargestellt. Meist sind es die typischen kleinen Spitzweg-Landschaften eines engen Tales mit steil aufragenden Felswänden, einer Schlucht oder einer Waldlichtung, in denen nur ein kleiner Fleck das Blau des Himmels durchscheinen lässt. In dieser eingeengten erdfarbenen Natur erscheint als lebendig fröhlicher Fixpunkt die Sennerin mit dem Farbendreiklang ihres roten Rocks, der blauen Schürze und der weißen Bluse.
8
Carl Spitzweg
Die Sennerin auf dem Waldsteg, Um 1875.
Öl
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 10.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Carl Spitzweg - Die Sennerin auf dem Waldsteg - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Carl Spitzweg
Was Sie auch interessieren könnte
Carl Spitzweg - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte