Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 452 / Eine private Sammlung am 10.12.2016 in München Lot 770

 
Objektbeschreibung
Study for Homage to the Square: Two Yellows with Silvergray. 1960.
Öl auf Hartfaserplatte.
Rechts unten monogrammiert und datiert. 61 x 61 cm (24 x 24 in).
Verso vom Künstler signiert, datiert, betitelt und bezeichnet, sowie mit Galerie-Etiketten und diversen Bezeichnungen. [CB].

Mit einer schriftlichen Bestätigung von Nicholas Fox Weber, The Josef and Anni Albers Foundation, Bethany, Connecticut, vom 17. Februar 2010.
Das Werk ist im Archiv der Anni und Josef Albers Foundation, Connecticut, unter "Albers ID # 1960.1.7" registriert und wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

PROVENIENZ: Sidney Janis Gallery, New York (verso mit dem Etikett und Nr. #9219).
Privatsammlung USA.
Galleria Notizie - Arte contemporanea, Turin (verso mit dem Etikett).
Studio Bellini, Mailand (verso mit dem Stempel).
Privatsammlung Mailand.

Essay
Aus der berühmten Serie "Homage to the Square", die Albers von 1949 bis zu seinem Tod 1976 beschäftigt, stammt auch unser Werk "Two Yellows with Silvergray" von 1960. Obwohl die genannte Bildserie nur mit einer einzigen Form arbeitet - der des (angeschnittenen) Quadrates - ist doch jedes Werk einzigartig und visuell nicht im Geringsten ermüdend. Im Gegenteil: "Homage to the Square" ist immer auf eine neue Weise verblüffend. Denn Albers nutzt die wiederkehrende Form, um die Wirkung der Farben im Detail zu erkunden. An "Two Yellows with Silvergray" kann dieses Verfahren mit besonderer Prägnanz nachvollzogen werden. Grundlegend ist Albers' Erkenntnis, dass Farbe kein absoluter Wert ist, sondern immer in Relation zu ihrer Umgebung wahrgenommen werden muss. Die Größe, Lage und Tönung benachbarter Bildflächen ist es, die die Farbwahrnehmung maßgeblich bestimmt. Zur Erkundung dieses Phänomens legt Albers seine Bilder nach einem Vergleichbarkeit gewährleistenden, geometrischen Grundraster an: drei oder vier verschieden große Quadrate, deren Mittelpunkte auf derselben vertikalen Mittelachse liegen. In unserem Fall strahlt das Binnenquadrat in leuchtendem Gelb, das äußerste ist in gebrochenem Gelb gehalten. Zwischen beiden Gelbtönen liegt hell-silbriges Grau. Erst durch den Kontrast der beiden Gelbtöne, betont noch durch die Strukturwahrnehmung der jeweiligen Oberfläche, kommt es zu dem verblüffenden "Farbenleuchten", das das Binnenquadrat wie eine strahlende, transluzide Sonne erscheinen lässt, deren Abglanz in der Ferne noch wahrnehmbar ist. Das neutrale Silbergrau, das die beiden Töne zur Verstärkung dieses Effektes trennt, wird durch das Phänomen des Simultankontrastes schließlich auf rein optischer Ebene violett "eingefärbt": Betrachtet man nach der gelben Fläche das graue Quadrat, so bildet das Auge hier die Komplementärfarbe ab. Auf vergleichbare Weise lassen sich zahlreiche optische Effekte an "Two Yellows with Silvergray" entdecken. Ein herausragendes Bild - und eine immer neue Herausforderung für das sehende Denken.
770
Josef Albers
Study for Homage to the Square: Two Yellows with Silvergray, 1960.
Öl auf Hartfaserplatte
Schätzung:
€ 180.000
Ergebnis:
€ 387.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Josef Albers - Study for Homage to the Square: Two Yellows with Silvergray - Rahmenbild
Rahmenbild
Josef Albers - Study for Homage to the Square: Two Yellows with Silvergray - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 
Was Sie auch interessieren könnte
Josef Albers - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte