Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 461 / Kunst nach 1945 I am 09.12.2017 in München Lot 818

 
Objektbeschreibung
Volume Negativo. 1959.
Tempera auf Leinwand.
Auf dem Keilrahmen schwer leserlich signiert, datiert, betitelt und bezeichnet. 70 x 50 cm (27,5 x 19,6 in).

PROVENIENZ: Galerie Schoeller, Düsseldorf (direkt von der Künstlerin erhalten).
Galerie Michael, Heidelberg
Privatsammlung Süddeutschland.

AUSSTELLUNG: '60/ '90. Colombo, Dadamaino, Varisco, Galerie Schoeller, Düsseldorf, 21. September - 3. November 1990.
Kunst in Europa 1945-1968, Der Kontinent, den die EU nicht kennt, ZKM Karlsruhe, 22.10.2016-29.1.2017.

"Wäre es nicht besser die Fläche zu befreien? Wäre es nicht besser zu verstehen, dass die Kunstgeschichte keine Geschichte der "Maler ist", sondern der Entdecker und Erneuerer? Dadamaino ist über die "Frage der Malerei" hinaus gegangen. Andere Dimensionen inspirieren ihr Werk. Ihre Gemälde segeln unter einer neuen Flagge einer neuen Welt, mit einer neuen Bedeutung befrachtet. Sie geben sich nicht damit zufrieden, bekannte Dinge "auf andere Art" zu sagen. Sie sagen neue Dinge."
Piero Manzoni 1961

Aufrufzeit: 09.12.2017 - ca. 16.06 h +/- 20 Min.

Essay
Mit ihren Volumi behandelt Dadamaino bereits in den späten 1950er Jahren ein in der Folge beherrschendes Thema der 1960er Jahre. Es ist das Zusammenfügen von materiellen und immateriellen Mitteln zur Bildgestaltung. In ihren Volumi wird das Licht ein zentraler Bestandteil des Bildes. Dadamaino schneidet für ihre Volumi Kreisformen aus der Leinwand. So entstehen in der Bildfläche Leerstellen die jedoch nicht leer bleiben. Licht und Schatten füllen diese Leerstellen aus, materialisieren die Leere und fügen diese so wieder dem Bild zu. Das Immaterielle wird zum Bestandteil des Bildes. Mit ihren Volumi erreichte Dadamaino die konsequente und überzeugende Umsetzung einer innovativen Idee: die Erweiterung des Bildraums mit immateriellen Mitteln. Auf einer zweiten Ebene unterliegt das Bild dem über den Tag wechselnden Lichteinfall. Licht und Schatten und deren Strukturen in den Leerräumen der Leinwand sind nicht beständig. Veränderlichkeit und Dynamik finden so Eingang in die Volumi und greifen mit diesen wiederum auch ein zentrales Motiv des italienischen Futurismus auf. Dadamaino stellt das traditionelle Bild infrage und erweitert dieses, ohne sich dem kunsthistorischen Kontext zu entsagen. Die hier angebotene Arbeit war lange im Besitz Dadamainos. Noch bis 1979 hing die Arbeit im Atelier der Künstlerin und befand sich bis 1990 in ihrem Besitz.
818
(d. i. Edoarda Maino) Dadamaino
Volume Negativo, 1959.
Tempera
Schätzpreis: € 80.000 - 100.000
+
 


Weitere Abbildungen
(d. i. Edoarda Maino) Dadamaino - Volume Negativo - Rahmenbild
Rahmenbild
(d. i. Edoarda Maino) Dadamaino - Volume Negativo - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu (d. i. Edoarda Maino) Dadamaino "Volume Negativo"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
(d. i. Edoarda Maino) Dadamaino - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte