Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 476 / Klassiker des 20. Jahrhunderts II am 06.12.2018 in München Lot 117000167

 
Objektbeschreibung
Die Heiligen Drei Könige. 1913.
Farblithografie.
Schiefler/Mosel/Urban L 49. Im Stein signiert. Eines von 300 Exemplaren für die Mitglieder des Kölner Sonderbundes. Auf feinem Japanbütten. 64,7 x 53,8 cm (25,4 x 21,1 in). Papier: 74,7 x 63,5 cm ( 29,4 x 25 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung USA.

Essay
Auch die großformatige Lithografie "Die Heiligen Drei Könige" ist von einer spirituellen Urtümlichkeit durchdrungen. Emil Nolde zeigt seine Meisterschaft in der Ausschöpfung drucktechnischer Möglichkeiten zugunsten einer Stringenz der Komposition. Nolde zeichnet das orientalische Flair der Könige in einem magischen Hell-Dunkel. Die sparsame Farbgebung des letzten Zustandes unterstreicht vor allem in der Führung des Gelb den mythisch inspirierten Auftrag. Die dicht gedrängte Komposition scheint in ihrer Theatralik einem Bühnengeschehen zu entsprechen. Erst um die Mitte des Jahres 1913 hatte Emil Nolde mit dem Zeichnen auf Stein begonnen und sofort die verschiedenen Techniken der Lithografie inklusive der des Druckens in Farbe experimentell erprobt. Dies erklärt auch die große Zahl der Probedrucke und Farbvarianten. Die teilweise mitgedruckten, unregelmäßigen Ränder des Lithosteines sind als zusätzliches ästhetisches Element der Komposition zu verstehen. Sie sind in ihrer Unregelmäßigkeit ein signifikantes Merkmal expressionistischer Grafik. [EH/JS]
117000167
Emil Nolde
Die Heiligen Drei Könige, 1913.
Farblithografie
Schätzpreis: € 8.000
+
 


Weitere Abbildungen
Emil Nolde - Die Heiligen Drei Könige - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Emil Nolde
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Emil Nolde "Die Heiligen Drei Könige"
Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Emil Nolde - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte