Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 468 / Klassische Moderne I am 09.06.2018 in München Lot 117000200

 
Objektbeschreibung
Kastanie im Vorhof von Neukastel. 1903.
Öl auf Leinwand , doubliert.
Imiela S. 391. Rechts unten signiert. 50,3 x 60,5 cm (19,8 x 23,8 in).

Die Authentizität der vorliegenden Arbeit wurde von Bernhard Geil mündlich bestätigt.

PROVENIENZ: Robert Mendelsohn, Berlin.
Sammlung Josef Stránský, New York.
Privatsammlung Essen.
Privatsammlung Rheinland-Pfalz (durch Erbschaft vom Vorgenannten).

LITERATUR: Die Kunst für Alle XXI, 1905/06, S. 140.
Kunst und Künstler XII, 1914, S. 533.
Josef Stránský, Modern German Painters, 1914.
Cicerone VIII, 1916, S. 267.
Berthold Roland, Max Slevogt. Pfälzische Landschaften, 1991, S. 235 mit sw-Abb.

Essay
Nach seiner Heirat mit Antonie Finkler wird die Pfalz Slevogts neue Heimat. Das Landgut Neukastel, der heutige Slevogthof, wird nach seinen Plänen umgebaut. Fast alle Landschaftsgemälde Slevogts entstehen hier oder in der näheren Umgebung. Unser Bild entsteht im Herbst 1903 auf Neukastel und zeigt die Kastanie und Weinlaube im Vorderhof des Anwesens. In den Werken, die um 1900 entstehen, ist der Einfluss des französischen Impressionismus unübersehbar. Slevogt löst sich von den Zwängen der Akademiemalerei, macht sich frei von veralteten Ansichten, "man könne kein Licht auf die Palette spritzen". Genau diese Fähigkeit, Lichtstimmungen auf der Leinwand einzufangen, erarbeitet er sich mit zunehmender Kenntnis der französischen Impressionisten und ihrer künstlerischen Techniken. Er baut seine Erfahrungen in der Freilichtmalerei aus, seine Farbpalette wird lichter und die Malweise pastoser. Das Verhältnis von Licht und Farbe wird zum bildbestimmenden Faktor für seine Arbeiten. Sein Malstil verkörpert in meisterlicher Weise die hohe Malkultur des deutschen Spätimpressionismus, der von dem Dreigestirn Liebermann, Corinth und Slevogt in eindrucksvoller Weise repräsentiert wird.
117000200
Max Slevogt
Kastanie im Vorhof von Neukastel, 1903.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 50.000 - 70.000
+
 


Weitere Abbildungen
Max Slevogt - Kastanie im Vorhof von Neukastel - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Max Slevogt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Slevogt "Kastanie im Vorhof von Neukastel"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Max Slevogt - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte