Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 446 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2017 in München Lot 188

 
Objektbeschreibung
Die Schule ist aus. 1916.
Öl auf Leinwand.
Eder G 837. Links unten signiert. 31 x 47 cm (12,2 x 18,5 in).

PROVENIENZ: Ketterer Kunst, München, 115. Auktion, 1. Juni 1987, Lot 539 (mit sw-Abb. im Katalog).
Privatbesitz Süddeutschland.

AUSSTELLUNG: Deutsche Kunstausstellung Baden-Baden, 1916, Kat.-Nr. 280 (o. Abb.).

LITERATUR: Heinrich Werner, Zu Professor Friedrich Kallmorgens 60. Geburtstag. Mit 6 Abbildungen nach Werken des Meisters, in: Daheim, 119. Kriegsnummer, 53. Jg., Nr. 6, November 1916 (Abb. S. 18).

Essay
Zeit seines Lebens setzt sich der Künstler Friedrich Kallmorgen, ein Meister der Darstellung von Lichtstimmungen, mit der Verbindung von Genre und Landschaft auseinander. Seine Szenen aus dem alltäglichen Leben der Landbevölkerung, insbesondere von Kindern sind beim zeitgenössischen Publikum und auch bis heute äußerst begehrt. In der vorliegenden Arbeit nutzt Kallmorgen die Kulisse des Elbehochufers an einem warmen Sommernachmittag als Folie für die nachhause zurückkehrende Mädchengruppe. Das Gemälde illustriert beispielhaft dasGespür des Künstlers für atmosphärische Stimmungen und seine koloristische Begabung

188
Friedrich Kallmorgen
Die Schule ist aus, 1916.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 62.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Friedrich Kallmorgen - Die Schule ist aus - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Angebote zu Friedrich Kallmorgen
Artverwandte Angebote
Friedrich Kallmorgen - Verkaufte Objekte