Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 449 / Klassische Moderne am 10.06.2017 in München Lot 117000485

 
Objektbeschreibung
Berglandschaft mit Haus. 1910.
Ölauf Malpappe.
Links unten signiert und datiert. 31 x 44 cm (12,2 x 17,3 in). [SM/JS].

Mit einer schriftlichen Bestätigung der Gabriele Münter- und Johannes Eichner-Stiftung vom 27.Oktober 2015. Das Gemälde wird in das Werkverzeichnis der Gemälde von Gabriele Münter aufgenommen.

PROVENIENZ: Sammlung Dr. Kurt Otte (1902-1983), Hamburg (Kunstsammler und Gründer des Kubin-Archives, das 1971 ans Lenbachhaus München überging).
Privatsammlung Norddeutschland (vom Vorgenannten durch Erbschaft erhalten - 2014).
Privatsammlung Süddeutschland (seit 2014).

Essay
Das Sammeln der volkstümlichen Hinterglasbilder und die damit verbundene Auseinandersetzung mit einem konturbetonten Malstil, den diese Technik erfordert, wirkt auf das bildnerische Gestalten von Gabriele Münter befreiend. Sie lässt eine Phase spätimpressionistischer Tonmalerei hinter sich und sucht, auch unter dem Einfluss von Wassily Kandinsky, die klar konturierte Form als Träger der Farbe. Nicht die äußerst differenzierten delikaten Farbabstufungen bestimmen von nun an Münters Werke, sondern diese sind jetzt in ihrem Aussagewert von einem kompakten Formengut bestimmt, wie auch das vorliegende, charakteristische Gemälde "Berglandschaft mit Haus" aus der Sammmlung des bedeutenden Hamburger Kunstmäzens Dr. Kurt Otte zeigt. Dieser entscheidende Schritt in eine neue Phase ihres Schaffens manifestiert sich in den ersten Jahren ihres Murnauer Aufenthaltes ab 1908. Gabriele Münter baut konsequent darauf auf und hält auch in den 1930er und 1940er Jahren unter erschwerten Bedingungen maßvoll daran fest. In den drei großen Themenkreisen, die Münters Schaffen bestimmen - Landschaft, Stillleben und Porträt -, kann sie in der Landschaftsmalerei am konsequentesten ihre Ideen verwirklichen. Hier leistet die Künstlerin einen großen und sehr eigenständigen Beitrag zur Kunst der Moderne in Deutschland.

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
117000485
Gabriele Münter
Berglandschaft mit Haus, 1910.
Öl
Schätzpreis: € 240.000 - 280.000
+
 


Weitere Abbildungen
Gabriele Münter - Berglandschaft mit Haus - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Angebote zu Gabriele Münter
Artverwandte Angebote