Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 459 / Klassische Moderne I am 09.12.2017 in München Lot 666

 
Objektbeschreibung
Straßenszene. Wohl 1920 er Jahre.
Aquarell und Tuschfederzeichnung.
Am rechten Rand mittig signiert. Auf leichtem Karton. 40 x 31,8 cm (15,7 x 12,5 in) , blattgroß.

Charakteristische Milieustudie des eleganten Berlin der zwanziger Jahre.

PROVENIENZ: Privatsammlung Hamburg.



Aufrufzeit: 09.12.2017 - ca. 14.21 h +/- 20 Min.

Essay
Als gelernte Modezeichnerin findet Dodo schnell ihre Motive in der glitzernden Halbwelt des Berlin der zwanziger Jahre. Die gesellschaftlichen Umbrüche in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg hatten eine pseudobürgerliche Gesellschaftsschicht hervorgebracht, die im Hedonismus ihre Lebenserfüllung sah. Dodo, fest in diesem Milieu integriert, hat ihrerseits stets eine kritische Stellung bezogen. Der fragwürdige Glanz dieser neuen Gesellschaftsschicht und die geringe Stabilität menschlicher Beziehungen werden die hauptsächlichen Themen ihrer Arbeiten. War es vor dem Ersten Weltkrieg noch der männermordende, stark-erotische Vamp so ist es nun die raffiniert-berechnende Frau, deren fragwürdiger Glanz die gesellschaftliche Spielart bestimmt. Doch hat auch Dodo nicht ganz den Blick für die latenten Katastrophen ihrer Zeit verloren. Der in dieser Zeichnung abseits stehende, bettelnde Kriegsversehrte wird, völlig unbeachtet, an den Rand gerückt. Er gehört nicht dazu. Ein deutliches Zeichen für die grobe Missachtung gesellschaftlicher Diskrepanzen, in dieser so scheinbar luxuriösen Welt. Sie blieben auch Dodo nicht verborgen.
666
Dodo (d. i. Dörte Clara Wolff)
Straßenszene, Wohl 1920.
Aquarell
Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
+
 


Weitere Abbildungen
 Dodo (d. i. Dörte Clara Wolff) - Straßenszene - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Dodo (d. i. Dörte Clara Wolff)
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Dodo (d. i. Dörte Clara Wolff) "Straßenszene"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Dodo (d. i. Dörte Clara Wolff) - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte