Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 458 / Kunst nach 1945 II am 08.12.2017 in München Lot 117001316

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 1987.
Acryl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. 199,5 x 199,5 cm (78,5 x 78,5 in).
Die Arbeit wurde vermutlich nachträglich nach einer Entwurfsskizze aus dem Jahr 1987 ausgeführt. [JS].

PROVENIENZ: BKK Bundesverband, Essen (wohl um 1990 - heute; für die Sammlung des Verbandes geschaffen).

Essay
Der ausgebildete Graphiker Anton Stankowski arbeitet von 1929 bis 1934 in Zürich zunächst für das renommierte Garphikatelier von Max Dalang. Er unterhält fortan Freundschaften zu kreativen Köpfen wie Richard Paul Lohse, Heiri Steiner, Hans Neuburg, Coray, Fischli sowie Max Bill. Nach dem Krieg bildet sich um den Künstler, der seit 1951 ein eigenes Graphikbüro betreibt, ein neuer Freundeskreis, zu dem u.a. Willi Baumeister, Max Bense, Egon Eiermann, Mia Seeger, Walter Cantz gehören. Ab Mitte der 1970er Jahre wendet sich Stankowski mehr und mehr der Bildenden Kunst zu, wobei bereits neben seiner Tätigkeit als Graphiker seit den 1930er Jahren konstruktiv-konkrete Gemälde und Objekte entstehen. Seine Arbeiten als Maler und Bildhauer sind nie losgelöst von den Erfahrungen, die er als Grafikdesigner gesammelt hat, sondern offenbaren vielmehr stets die besondere, graphisch-lineare Herangehensweise ihres Schöpfers. Stankowskis konkrete Schöpfungen zeigen deutliche Parallelen zu zeitgleichen stilistischen Tendenzen bei Künstler wie Max Bill, Richard Paul Loose oder Günter Fruhtrunk und bewegen sich teils durch die starke Zerlgliederung der Farbflächen im Grenzbereich von Konkreter Kunst und Op-Art. [JS]

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
117001316
Anton Stankowski
Ohne Titel, 1987.
Acryl auf Leinwand
Schätzpreis: € 12.000 - 15.000
+
 


Angebote zu Anton Stankowski
Artverwandte Angebote
Anton Stankowski - Verkaufte Objekte