Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 461 / Kunst nach 1945 I am 09.12.2017 in München Lot 117001733

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel (n°349). 1971.
Relief. Öl auf Holz.
Verso signiert, datiert "Paris 1971" betitelt und mit den Maßangaben bezeichnet. 50 x 50 cm (19,6 x 19,6 in).

Camargos monochrom weiße Reliefs der 1960er und frühen 1970er Jahre, die aus der Anordnung zylindrischer Holzstücke ihren individuellen Rhythmus entfalten, gehören zu den international gefragtesten Werken des Künstlers, für die seit 2012 bereits 5 Millionenzuschläge verzeichnet werden konnten (Quelle: www.artprice.com).

PROVENIENZ: Galerie m Bochum, Galerie für Film, Foto, Neue Konkrete Kunst und Video.
Privatsammung (1972 beim Vorgenannten erworben).



Essay
Von 1961 bis 1974 lebt Sérgio de Camargo in Paris und wird Mitglied der kinetischen Künstlergruppe "Groupe de Recherche d'Art Visuel", zu deren Gründungsmitgliedern 1960 u. a. François Morellet, Julio Le Parc, Francisco Sobrino und Jean-Pierre Vasarely gehören. In diesen Pariser Jahren beginnt Camrago sich ganz auf die Strukturierung von monochrom weißen Flächen mittels zylindrischer Holzstäbe zu konzentrieren, die er nach einer bestimmten Rhythmik einzeln auf der Fläche positioniert. Diese Werke, die heute als die international gefragtesten Schöpfungen des brasilienischen Künstlers gelten, erklären entsprechend der Werke der deutschen ZERO-Protagonisten Günther Uecker und Heinz Mack nicht die Farbe sondern das Licht und das je nach Ausleuchtung und Betrachterstandpunkt die Fläche neu strukturierende Schattenspiel zum zentralen Gestaltungselement. Die hinsichtlich ihrer formalen Mittel minimalistischen monochromen Schöpfungen Camargos entwickln ihre einzigartige künstlerische Stärke und Präsenz allein aus der Struktur. Umso länger man das bewegte Relief der vorliegende Arbeit betrachtet, umso klarer beginnt das Auge im vermeintlichen Chaos bestimmte Regelmäßigkeiten zu erfassen, wie etwa das sich vertikal über die Fläche ausbreitende Wechselspiel zwischen großen und kleinen Formen, und umso klarer tun sich die beiden parallel verlaufenden Schneisen auf, welche den Rhythmus der Fläche in der Vertikalen unterbrechen und die wie eine Hommage an die berühmten "Concetti spaziali" seines Lehrers Lucio Fontana erscheinen.

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
117001733
Sérgio de Camargo
Ohne Titel (n°349), 1971.
Relief
Schätzpreis: € 140.000 - 180.000
+
 


Weitere Abbildungen
Sérgio de Camargo - Ohne Titel (n°349) - Rückseite
Rückseite
Artverwandte Angebote
Sérgio de Camargo - Verkaufte Objekte