Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 470 / Kunst nach 1945 I am 09.06.2018 in München Lot 865

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel. Wohl um 1960.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. 60 x 70 cm (23,6 x 27,5 in) . [SM].

Die Arbeit wurde dem Komitee SPUR e.V. vorgelegt und bestätigt.

PROVENIENZ: Privatsammlung Dänemark.

"Aus dem Bauch heraus mit dem Kopf gemalt."
Pia Dornacher über die Arbeiten Helmut Sturms, zit. nach: Ausst.-Kat. Helmut Sturm, Arbeiten von 1957 bis 1999, S. 9.

Essay
Nur kurze Zeit nach der Gründung der Künstlergruppe "SPUR", die Helmut Sturm 1958 gemeinsam mit Heimrad Prem, Lothar Fischer und HP Zimmer ins Leben ruft, entsteht das hier angebotene Werk. "Wichtig war uns die Facettierung der einzelnen Formen, das Überlagern der Schichten, das Dichtgefügte eines Bildes, das Bild als bewegter Kosmos", erläutert "SPUR"-Mitglied Lothar Fischer. Mit dem pastosen, teils gespachtelten, dynamisch-ausdrucksvollen Farbauftrag unzähliger aneinander- und übereinanderliegender Flächen in kräftigen, satten Farben und der dieser farbgewaltigen Komposition innewohnenden Dynamik erreicht Sturm nicht nur die Realisation des erwähnten künstlerischen Bestrebens der "SPUR"-Gruppe, sondern findet zugleich zu einer neuen Raumkonzeption. Seine intensive Beschäftigung mit der Deckenmalerei des Rokoko verleiht seinen Arbeiten in den 1960er Jahren eine vom Künstler selbst so betitelte "vierte Dimension der Bewegung", welche den Darstellungen trotz ihrer unbestreitbaren Abstraktion auch figurative Assoziationen verleiht.
(Zitat von Lothar Fischer aus dem "SPUR-Gespräch" 1979, geführt mit Emil Kaufmann, zit. nach: Pia Dornacher, Malerei als Zusammenspiel, in: Ausst.-Kat. Helmut Sturm, Arbeiten von 1957 bis 1999, u. a. Städtische Galerie im Cordonhaus, Cham 27.11.1999-30.1.2000, S. 11). [CH]
865
Helmut Sturm
Ohne Titel, Wohl um 1960.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
 
Helmut Sturm - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte