Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 58

 
Objektbeschreibung
Glockenblumen (Blumen). 1922/23.
Aquarell über Kreide- und Kohlezeichnung.
Rechts unten signiert und betitelt "Blumen". Auf Bütten von J.W. Zanders (mit Wasserzeichen). 62 x 49 cm (24,4 x 19,2 in) , blattgroß.
Der Verkaufserlös kommt dem Bau eines buddhistischen Weltfriedensstupa bei Grafenwörth, Niederösterreich zu Gute. Weitere Informationen zum Bauprojekt finden Sie unter: www.friedensstupa.at.
Von kräftiger Zeichnung unterstütztes Aquarell in leuchtender Farbigkeit.
Wir danken Frau Renate Ebner M.A. und Herrn Hans Geissler, Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen am Bodensee, für die freundliche Beratung. Die vorliegende Arbeit ist im dortigen Archiv verzeichnet.

PROVENIENZ: Stuttgarter Kunstkabinett, 36. Auktion, 3./4. Mai 1961, Kat.-Nr. 133, mit Abb. auf Tafel 151.
Privatsammlung Wien (in der vorgenannten Auktion erworben. Seitdem in Familienbesitz).

Essay
Nach Mitteilung des Künstlers, der zum Zeitpunkt der ersten Versteigerung des Aquarells noch lebte, ist das Werk in Osterholz entstanden, wo der Künstler bis 1944 die Sommermonate verbringt. Die kräftige Zeichnung und die gefestigten Formen sprechen für die Zeit nach der für Heckels künstlerisches Schaffen so bedeutenden Phase des Expressionismus vor dem Ersten Weltkrieg. Die reizvolle Farbigkeit des Aquarells in ihrem violett-hellblau-farbigen Effekt unterstützt die malerische Wirkung auf subtile Weise. [KD]
58
Erich Heckel
Glockenblumen (Blumen), 1922/23.
Aquarell
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 9.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Erich Heckel - Glockenblumen (Blumen) - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Erich Heckel
Was Sie auch interessieren könnte
Erich Heckel - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte