Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 160

 
Objektbeschreibung
Stillleben mit braunem Stuhl. 1937.
Aquarell und Tuschpinsel.
Links unten signiert sowie rechts unten mit der Werknummer bezeichnet. Auf chamoisfarbenem Velin (am Unterrand mit Blindprägung). 69,5 x 53 cm (27,3 x 20,8 in) , blattgroß.
[JS].

Die Arbeit ist im Archiv der Karl und Emy Schmidt-Rottluff Stiftung, Berlin, dokumentiert.

PROVENIENZ: Galerie Alex Vömel, Düsseldorf.
Georg Zacharias, Düsseldorf (1938 vom Vorgenannten erworben).
Sammlung Wirtz-Häner, Düsseldorf (vom Vorgenannten erhalten).
Privatsammlung Rheinland (vor 1989 erworben).

Essay
In den späten 1930er- und frühen 1940er-Jahren malt Schmidt-Rottluff ungeachtet aller Diffamierungen und Verbote weiter. Allerdings konzentriert er sich nun auf Aquarell- und Tuschzeichnung. "Besonders die nun entstehenden Stillleben lassen eine sehr intensive persönliche 'Zwiesprache' zwischen dem Künstler und seinem Bildgegenstand erkennen. In seinen Darstellungen identifiziert er sich mit der Eigensprache der Objekte, er lässt sie zu stummen Zeugen seiner Situation und seines Befindens werden und nutzt ihre Symbolkraft als ausdrucksstarkes bildliches Medium für diese Reflexion. [..] So ging es vornehmlich in den Stilleben nicht mehr in erster Linie um ein Seherlebnis, sondern um die Auseinandersetzung mit dem eigenen Dasein, um Erinnerung, Vergewisserung, Hoffnung und Erbauung [..]" (zit. nach: Christiane Remm, Karl Schmidt-Rottluff – Aquarelle, in: Magdalena Moeller (Hrsg.), Karl Schmidt-Rottluff – Aquarelle, München 2011, S. 61).
160
Karl Schmidt-Rottluff
Stillleben mit braunem Stuhl, 1937.
Aquarell
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 28.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Karl Schmidt-Rottluff - Stillleben mit braunem Stuhl - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Karl Schmidt-Rottluff
Was Sie auch interessieren könnte
Karl Schmidt-Rottluff - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte