Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 461 / Kunst nach 1945 I am 09.12.2017 in München Lot 802

 
Objektbeschreibung
Peinture 33 x 22, 1957. 1957.
Öl auf Leinwand.
Encrevé 310. Verso signiert und mit zwei Richtungspfeilen versehen. 33 x 22 cm (12,9 x 8,6 in).

PROVENIENZ: Galerie de France, Paris.
Galerie Benador, Genf.
Privatsammlung München.
Hauswedell & Nolte, Auktion 249, Los 1281.
Galerie Vömel, Düsseldorf.
Privatsammlung Rheinland (beim Vorgenannten erworben 1998).

AUSSTELLUNG: Pierre Soulages, (Wanderausstellung) Kestnergesellschaft, Hannover 12.12.1960–22.1.1961, Kat.-Nr. 52/Folkwang Museum, Essen Februar 1961, Kat.-Nr. 52/Gemeentemuseum de La Haye, Den Haag 22.3.–24.4.1961, Kat.-Nr. 50/Kunsthaus Zürich 3.–31.5.1961, Kat.-Nr. 52.
Galerie Stangl, München o. J. (verso auf der Rahmenrückseite mit Etikett).



Essay
In seinen Gemälden arbeitet er in einer sehr außerordentlichen Weise mit dem Material der Farbe: Zunächst überdeckt er Farbschichten, um dann durch Kratzen und Abnehmen die im Hintergrund aufgebrachten Farben aufzudecken. Pierre Soulages legt mehrere Farbschichten übereinander, es treten Blau-, Braun- und Beigetöne unter dem strukturierten, schwarzen Liniengerüst hervor und bringen die Komposition zum Leuchten. Doch ist zu beachten, dass für Pierre Soulages das Ausdrucksmittel nicht die Farbe Schwarz ist, sondern das Licht, welches sich in den Rillenstrukturen und den Unebenheiten der Materie fängt. Es ist eben dieser Reliefcharakter der Oberfläche, der unserer Arbeit einen so schönen und bestechenden Ausdruck verleiht.
802
Pierre Soulages
Peinture 33 x 22, 1957, 1957.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 35.000
Ergebnis:
€ 375.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Pierre Soulages - Peinture 33 x 22, 1957 - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Was Sie auch interessieren könnte
Pierre Soulages - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte