Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 461 / Kunst nach 1945 I am 09.12.2017 in München Lot 847

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel. Wohl 1970 er Jahre.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. 97,5 x 78,5 cm (38,3 x 30,9 in).

PROVENIENZ: Galerie Sianesi, Mailand.
Privatsammlung Rheinland.

Aufrufzeit: 09.12.2017 - ca. 16.46 h +/- 20 Min.

Essay
Matta, der gern zu den Surrealisten gezählt wird, sprengt mit der ihm eigenen Bildwelt den Rahmen der klassischen Moderne in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, indem er ihn um die Dimension des unbewusst Wandelbaren erweitert. Von der Architektur kommend, bringt er in enger Verbindung konstruktive, aber auch narrative Elemente in seine Figürlichkeit ein, die er erst im weiteren Sinne einem abstrahierenden Formwillen unterwirft. Die figurale Bildebene nimmt viele Anleihen, auch beim Comicstrip. Sexuelle Motive, wie sie in den vielen phallusähnlichen Formen seiner Gestalten omnipräsent sind, bereichern Mattas Erlebniswelt. Doch das wichtigste Merkmal seiner Kompositionen ist die ironisch-heitere Stimmung der Aussage, die einer pointierten Schärfe entbehrt. Formale Einflüsse von Miró, Picasso bis hin zu Max Ernst lassen sich in seinem Werk verfolgen. Vielleicht ist es sein südamerikanisches Temperament, das seinen Kompositionen jene Andersartigkeit der Aussage verleiht, die uns ungewöhnlich vorkommt, da sie oft im Gegensatz zum eigentlichen Bildgegenstand steht. Matta liebt Transformationen. Amorphes Figurengut in imaginären Räumen vermittelt den Eindruck von grenzenloser Zeit. So verleiht er seinen Gestaltungen eine temporäre Existenz, die sich im nächsten Moment in eine neue, derzeit noch nicht sichtbare verändern kann. Vieles in seinen Werken blüht im Verborgenen und das ist, wenn man so will, der eigentlich surreale Kern an ihnen. Mattas Bildfindungen lassen sich weder im Kontext mit einem historisch gewachsenen Formenkanon lesen, noch erlauben sie literarische Interpretationen. Sie wirken von sich heraus, individuell und emotional.
847
Roberto Sebastian Echaurren Matta
Ohne Titel, Wohl 1970.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 35.000 - 45.000
+
 


Weitere Abbildungen
Roberto Sebastian Echaurren Matta - Ohne Titel - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Roberto Sebastian Echaurren Matta
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Roberto Sebastian Echaurren Matta "Ohne Titel"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Roberto Sebastian Echaurren Matta - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte