Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 455 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.11.2017 in München Lot 17

 
Objektbeschreibung
Strauchstudie. Ca. 1860-1890 er Jahre.
Öl auf Leinwand , auf Hartfaserplatte aufgezogen.
25,5 x 37 cm (10 x 14,5 in).
[CB].

Essay
„Wenn Zünd in den Zeichnungen vor allem die Formen seiner Motive wiedergab und ausarbeitete, so hielt er Farbstimmungen und Lichteffekt in besonderen Ölstudien fest. Diese stellen auf dem Weg zum vollendeten Bild eine zweite Stufe dar. Den Zeichnungen allerdings noch teilweise verwandt sind die unmittelbar vor der Natur entstandenen, minuziöse ausgeführten Terrainstudien, die Ausschnitte aus dem Gelände der nächsten Umgebung Luzerns zeigen, schmale Landschaftsstreifen ohne Horizont. Mit ihnen erfasste der Künstler aber nicht nur Details wie einzelne vom Wind zerzauste Grasbüschel oder Ähren, sondern ebenso die momentane Atmosphäre eines ihm vertrauten Ortes. Da liegt ein Feld in blendender Sonne, auf Gräsern, Blättern und Büschen flimmert das Licht, dazwischen werfen Bäume, deren Kronen man teilweise sieht, ihre Schatten. Hin und wieder sind auch die dunklen Zonen durch grössere und kleinere Tupfen von Sonnenlicht aufgehellt. In solchen zufälligen, unkomponierten Naturausschnitten offenbart sich Zünds Pleinairismus.“ (Franz Zelger, in: Ausst.Kat. Robert Zünd in seiner Zeit, Luzern 1978, S. 25)
17
Robert Zünd
Strauchstudie, Ca. 1860-1890.
Öl auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 5.500
+
 


Weitere Abbildungen
Robert Zünd - Strauchstudie - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Robert Zünd "Strauchstudie"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.