Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 459 / Klassische Moderne I am 09.12.2017 in München Lot 117002482

 
Objektbeschreibung
Holzfigur (Judas). 1913.
Öl auf Leinwand.
Urban 548. Links unten signiert. 88 x 38,5 cm (34,6 x 15,1 in).
Im eigenhändigen Werkverzeichnis: "1910c no. 462" und "1930 '1913 Holzfigur(Judas)'". Zu dem Gemälde existiert eine Vorzeichnung, die sich weit mehr an der mittelalterlichen Holzskulptur orientiert.

PROVENIENZ: Hermann Krause, Halle (1926).
Georg Zacharias, Düsseldorf.
Wirtz-Häner, Düsseldorf.
Christie's Düsseldorf, 14.11.1973, Kat.-Nr. 27 mit Abb.
Privatsammlung Krefeld.

AUSSTELLUNG: Emil Nolde. Neue Kunst Fides, Dresden, August/September 1926.



Essay
Figuren, Masken, Puppen sind im malerischen Werk von Emil Nolde öfter zu finden, als man zunächst vermuten sollte. Besonders in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg ist Nolde von Figuren fasziniert, die er einzeln oder in Gruppierungen zum bevorzugten Sujet seiner Werke macht. Hier ist es eine Holzskulptur aus dem Mittelalter, die als alleiniger Bildgegenstand aus der Dreidimensionalität der Plastik in eine zweidimensionale Farbflächenmalerei transponiert wird. Noldes Sinn für das Groteske, das bereits in seinen Bergpostkarten der St. Gallener Zeit seine Gestaltung fand, kommt auch hier zum Tragen. Judas ist nicht mehr der Ausgeschlossene, der Verräter, sondern ein grinsendes Individuum, das wie triumphierend den Geldbeutel vor sich herträgt. Die starken Farbakkorde unterstreichen seine Außenseiterrolle. Es ist eine typische Männergestalt noldescher Prägung, die uns hier entgegentritt.

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
117002482
Emil Nolde
Holzfigur (Judas), 1913.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 120.000 - 150.000
+
 


Weitere Abbildungen
Emil Nolde - Holzfigur (Judas) - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Angebote zu Emil Nolde
Artverwandte Angebote
Emil Nolde - Verkaufte Objekte