Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 176

 
Objektbeschreibung
Drei Maskenfiguren. Um 1950/1952.
Öl auf Leinwand.
Wohlert 2881 (Nachtrag). Unten rechts monogrammiert (ligiert). 65,5 x 48 cm (25,7 x 18,8 in).
[KD].
Dichte Komposition von verhaltener Farbigkeit.

PROVENIENZ: Lisbeth Hofer (Nachlass des Künstlers).
Erwin Meck, Testamentsvollstrecker (als Geschenk der Vorgenannten).
Privatsammlung München (als Geschenk vom Vorgenannten).

Aufrufzeit: 07.12.2017 - ca. 17.19 h +/- 20 Min.

Essay
Drei Personen treten aus einem Mauerloch. In ihren Gesichtern zeichnet sich sowohl der Schrecken des Erlebten als auch das ungläubige Staunen des Überlebens ab. Karl Hofer hat in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg seine Erfahrungen mit dem Schrecken einer ausufernden Gewalt oft verhalten, aber immer deutlich visualisiert. Insofern mag der jetzige Titel des Werkes etwas irreführend sein. Bereits früh hatte Hofer die Gefahren einer nationalen Gesinnungsgleichschaltung erkannt und sie auch in einigen seiner Werke thematisiert. Die Dreiergruppe, in der religiösen Malerei Maria, Anna und das Jesuskind, in der weltlichen Malerei die drei Grazien, ist hier auf das Elementare, die Familie, konzentriert. Vater und Mutter legen die Hände schützend auf die Schultern des heranwachsenden Sohnes. Das könnte auch als Metapher für die heraufkommende Zeit verstanden werden, die zu Beginn der fünfziger Jahre in der bleibenden und der kommenden Generation voll Hoffnung war.
176
Karl Hofer
Drei Maskenfiguren, Um 1950/1952.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 18.000 - 24.000
+
 


Weitere Abbildungen
Karl Hofer - Drei Maskenfiguren - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Karl Hofer
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Karl Hofer "Drei Maskenfiguren"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Karl Hofer - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte