Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 458 / Kunst nach 1945 II am 08.12.2017 in München Lot 367

 
Objektbeschreibung
Raumflächen 72 bl.-B-A. 1972.
Relief aus Polyester.
Verso signiert, datiert und bezeichnet. 90 x 90 x 15 cm (35,4 x 35,4 x 5,9 in).
[CB].

Essay
Horst Kuhnert studiert von 1957 bis 1962 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Heinrich Wildemann. Seine Studienzeit ist überwiegend von abstrakter Malerei geprägt, doch bereits 1963 wendet sich Kuhnert plastischen Arbeiten in streng konstruktiver Formsprache zu. Ab 1964 entsteht die Serie „Raumflächen“ mit zahlreichen Reliefs aus Polyester. Horst Kuhnert ist einer der ersten Künstler überhaupt, der Kunststoffe als Material für seine künstlerische Arbeit verwendet. "Die Verräumlichung der Fläche war 1964 die Grundidee für meine Polyesterarbeiten. Konkrete Formen wie Kreis, Quadrat, Rechteck und Dreieck waren der Ausgangspunkt für eine konvexe und konkave Formensprache in Reliefs und Plastiken. Wesentlich war der Faktor "Licht", der die Plastizität der Arbeiten in ihrer oft monochromen Farbigkeit, gelb, rot, blau und vor allem schwarz und weiß, betonte."
Zahlreiche Arbeiten von Horst Kuhnert befinden sich im öffentlichen Raum sowie u.a. in der Daimler Art Collection, in der Staatsgalerie Stuttgart und im Deutschen Bundestag.
367
Horst Kuhnert
Raumflächen 72 bl.-B-A, 1972.
Relief
Nachverkaufspreis: € 8.000
+
 


Weitere Abbildungen
Horst Kuhnert - Raumflächen 72 bl.-B-A - Rückseite
Rückseite
Weitere Angebote zu Horst Kuhnert
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Horst Kuhnert "Raumflächen 72 bl.-B-A"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Horst Kuhnert - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte