Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 470 / Kunst nach 1945 I am 09.06.2018 in München Lot 870

 
Objektbeschreibung
Relief. Um 1970.
Objekt . Aluminiumnetze zwischen Plexiglasscheiben, auf verspiegeltem Metallsockel.
Honisch 759. Unikat. 162 x 120 x 59,5 cm (63,7 x 47,2 x 23,4 in).

Mit einem Foto-Zertifikat von Prof. Heinz Mack, Mönchengladbach, vom Mai 2017.

PROVENIENZ: Privatsammlung (direkt vom Künstler erworben).
Privatsammlung Deutschland.

Heinz Mack, März 1959
"In meinen Lichtreliefs, in denen das Licht selbst anstelle der Farben zum Medium wird, bewirkt die Bewegung außer der Lichtvibration eine neue, immaterielle Farbe und Tonalität, deren unberührbare und gänzlich gegenstandsferne Erscheinungsweise eine mögliche Wirklichkeit anzeigt, deren Emanation und geheime Schönheit wir jetzt schon lieben."

Essay
Mit den je nach Lichteinfall ihren optischen Eindruck verändernden, geradezu in Bewegung geratenden Arbeiten hat sich Heinz Mack, Gründungsmitglied der Künstlergruppe "ZERO" und Meister der Reduktion, seinen ganz eigenen Platz in der Kunst der Moderne gesichert. Durch die künstlerische Integration von Licht und Schatten werden Macks Schöpfungen ihrer materiellen Grundlage enthoben und zu sich stets wandelnden, ephemeren Sinneseindrücken gesteigert. Macks poetische Schöpfungen entziehen sich somit nicht nur hinsichtlich der Wahl ihres Bildgegenstandes jeglicher Form von Gegenständlichkeit, sondern lassen den Betrachter geradezu an einem metaphysischen Kunsterlebnis teilhaben. Das Werk überzeugt zudem durch seine Allansichtigkeit und räumliche Präsenz. Durch die Subtilität und Leichtigkeit der großflächigen Gitterbewegung ist Mack ein Werk von besonderer optischer Intensität und Ausstrahlungskaft gelungen.
870
Heinz Mack
Relief, Um 1970.
Objekt
Schätzung:
€ 70.000
Ergebnis:
€ 87.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Angebote zu Heinz Mack
Was Sie auch interessieren könnte
Heinz Mack - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte