Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 457 / Klassische Moderne II am 07.12.2017 in München Lot 78

 
Objektbeschreibung
Kinder am Fenster. 1922.
Kaltnadelradierung.
Hofmaier 237 II B b (von B d). Signiert und von Günther Franke nummeriert. Aus einer Auflage von 50 römisch nummerierten Exemplaren. Auf leichtem Japan-Velin. 32,1 x 22,5 cm (12,6 x 8,8 in). Papier: 42,1 x 36,5 cm ( 16,5 x 13,3 in).
Erschienen im Verlag R. Piper & Co., München 1922. [JS].

PROVENIENZ: Galerie Boisserée, Köln (auf der Rahmenabdeckung mit dem Galerieetikett).
Privatbesitz Süddeutschland.

Aufrufzeit: 07.12.2017 - ca. 16.05 h +/- 20 Min.

Essay
Das Blatt entstand in Erinnerung an Szenen seiner Kindheit. In seinem Tagebuch schreibt Beckmann am 14. September 1945: "Des Nachts ist der Rokin [die Straße in Amsterdam, wo Beckmann von 1937-47 lebte und arbeitete] wieder hell und ich dachte an mich als Kind in Leipzig wenn ich mit Lixer auf die nächtlich erleuchtete Strasse sah" (zit. nach Hofmaier, S. 606).
78
Max Beckmann
Kinder am Fenster, 1922.
Kaltnadelradierung
Schätzpreis: € 2.500 - 3.500
+
 


Weitere Abbildungen
Max Beckmann - Kinder am Fenster - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Max Beckmann
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Max Beckmann "Kinder am Fenster"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Max Beckmann - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte