Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 461 / Kunst nach 1945 I am 09.12.2017 in München Lot 845

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel. Wohl um 1986.
Aquarell auf Reispapier.
96 x 176 cm (37,7 x 69,2 in).

Das vorliegende Aquarell von virtuos gemalter Genialität des bedeutenden Guggenheim Preisträgers zählt zu der wichtigen Werkgruppe der Frauenbilder, inspiriert durch die Pop Art und den amerikanischen Expressionismus.
Wir danken Herrn Nico Delaive, Gallerie Delaive, Amsterdam, für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

Essay
Gerade in seinen enorm großformatigen Aquarellen setzt sich der chinesisch - amerikanische Künstler Walasse Ting bewusst über die traditionellen Grenzen des zeichnerischen Mediums hinweg. In einem geradezu panoramatischen Format von fast 1 x 2 Metern breitet Ting eine leuchten bunte, vernöstlich wirkende Szenerie aus Figuren, Blumen und Vögeln vor uns aus, die durch die Sicherheit des Striches und des meisterlich gesetzten Farbauftrages des international bekannten Autodikaten überzeugen. Die Arbeiten der 1970er Jahre dokumentieren aufgrund ihrer Motivik Tings Nähe zu den ebenfalls in New York arbeitenden Protagonsiten der Amerikanischen Pop-Art und zur ebenfalls schreiend bunten Kunst derselben, zu der sie einen vernöstlichen Gegenentwurf darstellen. Die asiatischen Gesichter der Frauen dokumentieren noch die biographischen Wurzeln des Künstlers, der seine Kindheit und Jugendjahre in Shanghai verbracht hat und der uns in der vorliegeden Arbeit ein beeindruckendes, geradezu ornamental anmutendes Geflecht aus Köpfen, Früchten, Blumen und Tieren gegenüberstellt. [JS]
845
Walasse Ting
Ohne Titel, Wohl um 1986.
Aquarell
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 45.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Walasse Ting - Ohne Titel - Rahmenbild
Rahmenbild
Walasse Ting - Ohne Titel - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
 
Was Sie auch interessieren könnte
Walasse Ting - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte