Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 455 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.11.2017 in München Lot 71

 
Objektbeschreibung
Schäfer mit Herde am Brunnen. 1925.
Öl auf Leinwand.
Diem 1049. Rechts unten signiert. 70 x 87 cm (27,5 x 34,2 in) . [CB].

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

AUSSTELLUNG: Münchner Secession, o. J. (verso auf dem Keilrahmen mit dem Etikett).

Essay
Heinrich von Zügels Motive ändern sich während seines Schaffens kaum, nur die spontane Malweise bereichert die spätimpressionistische Komposition mit neuen und zarten Tönen. Alles Kompakte ist verschwunden, nur der Duktus der reinen Farbe bestimmt das Bildgeschehen. Wie viele seiner Zeitgenossen kommt Zügel in seinem Alterswerk zu einer Konsolidierung der Ausdrucksmittel. Das erzählerische Moment tritt zugunsten einer Vereinheitlichung der Komposition zurück. Die Farbigkeit wird in ihrem Grundton ausgeglichener und die Komposition in ihrer Grundhaltung beruhigter, nur schwach klingt noch die drängende Dynamik an, die Zügel besonders in den Schafherden gern bevorzugte. Sein eigentliches Interesse gilt nun dem alles auflösenden Licht, das sich flächig ausbreitet und so das Bildgeschehen bestimmt. Der sublime Reiz gerade dieser späten Kompositionen vermittelt sich oft erst auf den zweiten Blick. Zügels späte Werke zeigen einen Künstler, der bis in seine letzte Schaffensphase einer Pleinair-Malerei treu bleibt, die ganz aus der delikaten Farbigkeit heraus lebt.
71
Heinrich von Zügel
Schäfer mit Herde am Brunnen, 1925.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 26.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Heinrich von Zügel - Schäfer mit Herde am Brunnen - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Was Sie auch interessieren könnte
Heinrich von Zügel - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte