Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 460 / Contemporary Art am 09.12.2017 in München Lot 743

 
Objektbeschreibung
Der Ölsheriff Japans. 2002.
Öl auf Leinwand.
Verso signiert, datiert und betitelt. 100 x 80 cm (39,3 x 31,4 in).

PROVENIENZ: Contemporary Fine Arts Berlin (auf dem Keilrahmen mit der handschriftlichen Werk-Nr. "MEE 476" sowie mit dem Galeriestempel und dem Galerieetikett, dort typografisch bezeichnet).
Galerie Daniel Templon, Paris (auf dem Keilrahmen mit Etikett).
Privatsammlung Süddeutschland.

Essay
Die überschäumende Kreativität des Allround-Talents Jonathan Meese äußert sich in Gemälden, Skulpturen, Installationen, Performances und Bühnenbildern. Dabei folgt Meese seinem inneren Schaffensdrang, ohne von vornherein den Anspruch zu erheben, Kunst zu erzeugen. "Kunst erzeugt sich selbst" statuiert er in einem Gespräch mit Patrick Wildermann: "Wenn ich sage 'Ich mache keine Kunst', dann heißt das aber letztendlich nur, dass ich keine Rezepte habe, wie man sie herstellt. Ich habe keine Ahnung, keine Rechtfertigung, wie man sich verhalten soll, ich weiß nicht, was dazu führt, Kunst entstehen zu lassen [..] - das ist ein geheimnisvoller Prozess, für den wir keine Worte haben. Ich glaube, dass die Kunst sich selbst erzeugt und dann auch selbst entscheidet, was sie ist." (zit. nach: Pamela C. Scorzin, Messianismus, in: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, Ausgabe 73, 2006, Heft 5, S. 3.). [SM]
743
Jonathan Meese
Der Ölsheriff Japans, 2002.
Öl auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 15.000
+
 


Weitere Abbildungen
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Jonathan Meese "Der Ölsheriff Japans"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Jonathan Meese - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte