Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 467 / Kunst nach 1945 II am 08.06.2018 in München Lot 356

 
Objektbeschreibung
Relief. 1973.
Objekt . Papierrelief auf papierkaschierter Hartfaserplatte, in Plexiglaskasten montiert.
Verso signiert, datiert und bezeichnet. Unikat. 24,5 x 65 x 6 cm (9,6 x 25,5 x 2,3 in). Objektkasten: 26 x 66,5 x 7,7 cm ( 10,2 x 26,2 x 3 in).

Essay
Im Anschluss an sein Studium an der Kunstgewerbeschule in Prag ist Jiri Hilmar 1967 Gründungsmitglied des "Klub der Konkretisten" in der CSSR, bevor er 1969 in die Bundesrepublik Deutschland übersiedelt. Seit 1973 ist er Mitglied in der Künstlersiedlung Halfmannshof in Gelsenkirchen. Hilmars filigrane Papierreliefs zeichnen sich, wie auch unsere frühe Schöpfung, durch die Verletzlichkeit des Materials und Perfektion der Ausführung aus. Ebenso wie dem Schöpfungsakt seiner Arbeiten wohnt auch dem Rezeptionsprozess ein kontemplativer Moment inne, der deutliche Parallelen zu den etwa zeitgleichen Schöpfungen Enrico Castellanis und anderer Vertreter der europäischen "ZERO"-Bewegung aufweist. Jiri Hilmar hat in seinen beeindruckenden Papierreliefs zu seiner charakteristischen Bildsprache gefunden, die nicht zuletzt aufgrund ihrer künstlerischen Progressivität im direkten Kontext der avantgardistischen Künstlerbewegungen der Zeit gesehen werden muss. [JS]
356
Jiri Hilmar
Relief, 1973.
Objekt
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 10.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Jiri Hilmar - Relief - Rückseite
Rückseite
Was Sie auch interessieren könnte
Jiri Hilmar - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte