Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 467 / Kunst nach 1945 II am 08.06.2018 in München Lot 312

 
Objektbeschreibung
Lamellen-Relief. 1966/2003.
Objekt . Acrylglas, Aluminium und Edelstahl.
Links unten signiert und datiert. Verso auf der Objektabdeckung signiert, datiert und bezeichnet "Replik von 1966". 79 x 66,5 x 12 cm (31,1 x 26,1 x 4,7 in).
Das Kunstwerk wurde in einem Feuer zerstört und von Heinz Mack rekonstruiert.

Mit einer schriftlichen Expertise von Prof. Heinz Mack vom Februar 2015.

PROVENIENZ: Galerie Geiger, Konstanz.
Privatsammlung Deutschland.
Privatsammlung Süddeutschland.
Privatsammlung Norddeutschland.

LITERATUR: Iris Nestler (Hrsg.), Mack - Licht im Glas, Ausst.-Kat. Deutsches Glasmalerei-Museum, Linnich 2005, S. 53.
"Meine Metallreliefs, die ich lieber Lichtreliefs nennen möchte, benötigen anstelle der Farben das Licht, um zu leben.. Die mögliche Schönheit dieser Gebilde wäre ein reiner Ausdruck der Schönheit des Lichtes."
Heinz Mack, zit. nach: Sehverwandtschaften, Galerie Neher, S. 80.

Aufrufzeit: 08.06.2018 - ca. 12.51 h +/- 20 Min.

Essay
Das vorliegende Werk besitzt eine rhythmische Folge vertikaler Erhebungen, an denen sich das Licht verschiedenartig bricht. Es wird in Schwingung, Vibration, Oszillation versetzt, taucht einen Teil des Metalls in gleißende Helligkeit, so dass seine Materialität aufgehoben scheint. Als Folge einer solchermaßen erreichten Irritation des Auges entsteht zwischen Objekt und Betrachter ein Schwingungsraum, der auf gänzlich gegenstandsferne, immaterielle Weise, durch einfache optische Vorgänge, die Faszination einer Harmonie zwischen Licht und Schatten, Ruhe und Bewegung vermittelt. Mack hat dafür den treffenden Ausdruck "Die Ruhe der Unruhe" gewählt.
312
Heinz Mack
Lamellen-Relief, 1966/2003.
Objekt
Schätzpreis: € 35.000 - 45.000
+
 


Weitere Abbildungen
Heinz Mack - Lamellen-Relief - Rückseite
Rückseite
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Heinz Mack
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Heinz Mack "Lamellen-Relief"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Heinz Mack - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte