Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 470 / Kunst nach 1945 I am 09.06.2018 in München Lot 878

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel (Vibration). 1966.
Acryl auf Leinwand.
Links unten signiert. Verso signiert, datiert, bezeichnet sowie mit Richtungspfeil. 80 x 71 cm (31,4 x 27,9 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

"Keine Monochromie, sondern Augenblicke eines fortlaufenden Sichveränderns. In der Fläche bildet sich eine farbräumliche Bewegung. Tiefe entsteht nur aus dem Wechsel von Farbpartikeln. Ein Farbraum, der sich durch Farbverschiebungen, Angleichung, Überlagerung, Auslöschung realisiert."
Kuno Gonschior, zit. nach: Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, S. 2.

Essay
"Gonschiors Malerei widmet sich fast ausschließlich dem Thema der Farbe. Er verzichtet auf alles, was die Malerei bis dato charakterisiert: auf Gegenstand, auf Komposition, auf Formfigur und Handschrift. Malerei wird hier im wörtlichen Sinne auf den Punkt der Farbe, den farbigen Punkt gebracht." (Lothar Romain, in: Künstler, Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, München 1996, S. 3.) Die Farbpunkte, die als Alloverstruktur auf dem Bildträger verteilt sind, fordern den aufmerksamen Betrachter. Sein Seherlebnis bleibt immer ein relatives, denn er kann nie die Totalität des Bildes und zugleich dessen Details erfassen. Er muss sich daher immer wieder auf neue Weise dem Bild nähern. Ab den 1960er Jahren verwendet der Farbmagier Gonschior, wie in dem vorliegenden Werk, Neonfarben, die ihre Farbgewalt erst im Schwarzlicht voll entfalten. Gonschiors Bilder sind beeindruckende und ästhetische Manifestationen der Farbe. [SM]
878
Kuno Gonschior
Ohne Titel (Vibration), 1966.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
 
Weitere Angebote zu Kuno Gonschior
Was Sie auch interessieren könnte
Kuno Gonschior - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte