Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 468 / Klassische Moderne I am 09.06.2018 in München Lot 725

 
Objektbeschreibung
Stillleben mit blauer Vase und drei Tulpen. Um 1923.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten in der Darstellung signiert. 57 x 43 cm (22,4 x 16,9 in).

Versachlichtes Stillleben aus den wichtigsten Schaffensjahren des Künstlers.

PROVENIENZ: Villa Grisebach, Berlin, Auktion Nr. 15, 23. November 1990, Kat.-Nr. 54 mit Farbabb.
Galerie Valentin, Stuttgart.
Privatsammlung Deutschland (beim Vorgenannten erworben).

Essay
Als Reaktion auf den Expressionismus, der in seiner Bedeutung nach dem Ersten Weltkrieg starke Ermüdung zeigte, schien die nachfolgende Malergeneration sich einer neuen Sicht der Dinge zu widmen. Waren es einerseits die sozialen Verwerfungen der Nachkriegszeit, die in ihrer Themenvielfalt die Malerei der zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts bestimmten, so ist der Rückzug in die Formenstille einer auf äußerste Sachlichkeit reduzierten Komposition das markant Neue in diesen Jahren des Umbruchs. Die Form bestimmt von nun an das Bildgeschehen, und zwar in einer drastisch reduzierten Sehweise, die an schonungsloser Klarheit kaum noch zu überbieten ist. Das verliebte malerische Detail wird aus der Komposition verbannt, geblieben ist eine Klarheit des malerischen Ausdrucks, wie er zuletzt von den Nazarenern des 19. Jahrhunderts kultiviert wurde. Nun allerdings profaniert und in die Sphäre des Alltäglichen gehoben, dem durch die Reduzierung auf das Wesentliche eine fast religiöse Bedeutung zugeordnet wird, erkennbar in der jungfräulichen Erscheinung der drei Tulpen. Die Dreierkomposition, bekannt aus der Renaissance, ist in ihrer sinnbildlichen Stilisierung mitbestimmend für den Gesamteindruck der Komposition, die Räderscheidt sicher nicht ohne Wissen der Vorbilder in eindeutiger Klarheit geschaffen hat.
725
Anton Räderscheidt
Stillleben mit blauer Vase und drei Tulpen, Um 1923.
Öl auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 28.000
+
 


Weitere Abbildungen
Anton Räderscheidt - Stillleben mit blauer Vase und drei Tulpen - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Anton Räderscheidt "Stillleben mit blauer Vase und drei Tulpen"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Anton Räderscheidt - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte