Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 470 / Kunst nach 1945 I am 09.06.2018 in München Lot 927

 
Objektbeschreibung
Aus: Irak Serie (Tu 2). 1982.
Öl auf Leinwand.
Links oben signiert und datiert. Verso signiert, datiert und betitelt. 100 x 99,5 cm (39,3 x 39,1 in).

PROVENIENZ: Jürgen Schreiber Kunsthandel, Mannheim.
Privatsammlung Baden-Württemberg.

Essay
1980 zieht A. R. Penck nach Kerpen bei Köln. In dieser Phase des Übergangs und der Neuorientierung entstehen auch neue Bildinhalte. Seine Arbeiten werden intensiver, die formale und thematische Variationsbreite wird größer. Seine Themen spannen sich nun von der Aufarbeitung der neuen Eindrücke in Westdeutschland über Privates bis hin zu weltpolitischen Krisen, wie dem Irakkrieg. Typisch für diese Werke bleiben aber weiterhin die Strichmännchenfiguren, die, umgeben von unterschiedlichen Zeichen und Formeln, ihren signalhaften Charakter entfalten. Die Thematik wird dabei durch die auffällige Farbigkeit noch unterstrichen. So ist auch unser Bild aus der Irak-Serie ein durch Abstraktion und Reduktion geschaffenes Abbild des Menschen in der von ihm selbst geschaffenen Welt. [SM]
927
A. R. Penck (d.i. Ralf Winkler)
Aus: Irak Serie (Tu 2), 1982.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 50.000
Ergebnis:
€ 72.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
A. R. Penck (d.i. Ralf Winkler) - Aus: Irak Serie (Tu 2) - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu A. R. Penck (d.i. Ralf Winkler)
Was Sie auch interessieren könnte
A. R. Penck (d.i. Ralf Winkler) - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte