Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 470 / Kunst nach 1945 I am 09.06.2018 in München Lot 955

 
Objektbeschreibung
Farbfeld. 1986.
Öl und Acryl auf Holz.
Verso signiert, datiert, betitelt und bezeichnet sowie mit zwei Richtungspfeilen. 60 x 202 cm (23,6 x 79,5 in).
Im Stedelijk Museum Amsterdam ist aktuell die Ausstellung "Günther Förg A Fragile Beauty" vom 26.5. - 14.10.2018 zu sehen.

Das Werk ist unter der Nummer WVF.86.B.0572 im Archiv registriert. Wir danken Herrn Michael Neff vom Estate Günther Förg für die freundliche Bestätigung der Authentizität dieser Arbeit.

PROVENIENZ: PPS Galerie, FC Gundlach, Hamburg.
Galerie Max Hetzler, Köln.
Museum Haus Lange, Krefeld.
Luhring Augustine & Hodes Gallery, New York (verso mit dem Etikett).
Barbara Mathes Gallery, New York (verso mit dem Etikett).
Auktion Ketterer Kunst, 29.11.1993, Auktion 193, Lot 103.
Privatsammlung Baden-Württemberg.

Aufrufzeit: 09.06.2018 - ca. 18.39 h +/- 20 Min.

Essay
Förg verzichtet bewusst auf narrative Einsätze und versucht, die malerischen Attitüden zum Bild werden zu lassen. Barnett Newman, Piet Mondrian und Blinky Palermo werden oft als seine Bezugspunkte genannt. In ein sich von Format zu Format änderndes Grundraster setzt der Künstler eine Abfolge wohl kalkulierter Farbfelder, dabei ist jedem einzelnen Bild ein farbiger Rhythmus zu eigen, den ein hohes Maß an künstlerischer wie physischer Konzentration auszeichnet. Mit unserem vorliegenden Werk hat der deutsche Maler, Bildhauer und Fotokünstler - ein Tausendsassa - fünf nebeneinanderstehende Flächen in einem schmalen Querformat geschaffen. Die hellen Farben zur Linken stehen in starkem Kontrast zu den dunklen Farben rechtsseitig. Getrennt werden sie durch das Rot in der Mitte. Die Arbeit wirkt distanziert und sachlich, auf ein Minimum an Gestaltung reduziert. Ohne Trennungslinien stehen die Farben in direktem Verhältnis zueinander. Die Pinselstriche sind bei näherem Hinsehen erkennbar, jedoch feiner als bei vielen seiner anderen Arbeiten aufgetragen. Nichtsdestotrotz lässt sich ein Vorwärts und Seitwärts, ein Auf und Ab des Pinsels erkennen. [SM]
955
Günther Förg
Farbfeld, 1986.
Öl
Schätzpreis: € 90.000 - 120.000
+
 


Weitere Abbildungen
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Günther Förg
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Günther Förg "Farbfeld"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Günther Förg - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte