Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 467 / Kunst nach 1945 II am 08.06.2018 in München Lot 461

 
Objektbeschreibung
Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed). 1991.
12 Bll. Farbserigrafie n.
Online catalogue raisonné Sol LeWitt Prints 1991.15. Jeweils signiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 35 Exemplaren. Auf festem Velin von Somerset (ohne Wasserzeichen). 76,2 x 76,2 cm (30 x 30 in). Papier: 81,2 x 81,2 cm ( 31,9 x 31,9 in).
Gedruckt von Keizo Tasaka, Watanabe Studios, New York. Herausgegeben von Achenbach Graphics, Düsseldorf 1991. 12 Blatt Farbserigrafien, Titelblatt und Impressum in blaugrauer Leinwand-Mappe. Auf dem Vorderdeckel mit blindgeprägtem Titel.

Aufrufzeit: 08.06.2018 - ca. 14.55 h +/- 20 Min.

Essay
Wie die Pop-Art ist auch die Minimal Art eine genuin amerikanische Kunstrichtung, welche durch die künstlerische Konfrontation mit der kunsthistorischen Tradition, allem voran dem Abstrakten Expressionismus der Nachkriegszeit, zu einer vollkommen neuartigen Bildsprache findet. Während Andy Warhol etwa in seinen 1962/63 geschaffenen malbuchartigen "Do-it-yourself"-Bildern eine beißende Persiflage auf die zeitgenössische Vorstellung von Malerei entworfen hat und der zentralen Bedeutung der künstlerischen Handschrift eine klare Absage erteilt, so hat auch Sol LeWitt, einer der Protagonisten der Minimal Art, mit jenem traditionellen Charakteristikum der Malerei gebrochen. Sol LeWitt verdrängt alles gestische aus seinem Werk und führt die künstlerische Schaffenskraft - wie auch in der vorliegenden Arbeit - an die Grenzen der formalen Reduktion. LeWitts frühe, großformatige Wandzeichnungen, in denen er dynamische Linienstrukturen über die Fläche ausbreitet und die er zum Teil durch Assistenten ausführen lässt, gehören zu den konzeptuell fortschrittlichsten Arbeiten der 1960er Jahre. Großen Wert hat LeWitt darauf gelegt, dass sein Werk als "konzeptuell" bezeichnet wird, und auf diese Weise unmissverständlich ein Gegenkonzept zu der expressiven Gestik des Farbauftrages entworfen, die für das Action-Painting und den Abstrakten Expressionismus charakteristisch ist. [FS]
461
Sol LeWitt
Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed), 1991.
Farbserigrafie
Schätzpreis: € 18.000 - 24.000
+
 


Weitere Abbildungen
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Sol LeWitt - Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Sol LeWitt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Sol LeWitt "Portfolio: Forms derived from a Cube (Colors Superimposed)"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Sol LeWitt - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte