Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 468 / Klassische Moderne I am 09.06.2018 in München Lot 754

 
Objektbeschreibung
Tête de jeune Fille. 1950.
Tuschpinselzeichnung.
Links unten signiert und datiert "mai 50". Auf feinem Velin. 52 x 40 cm (20,4 x 15,7 in) , Blattgröße.

Prägnante Zeichnung aus der wichtigen Gruppe der Tuschpinsel-Porträts, die nur höchst selten auf dem deutschen Auktionsmarkt angeboten werden.
Die Arbeit wurde von Wanda de Guébriant, Archives Matisse, mündlich bestätigt.

PROVENIENZ: Sammlung Madame Lang, Paris (Nachlassauktion, Musée Galliéra, Paris, 4. März 1972, Los 36).
Galerie Renou et Colle, Paris.
O'Hana Gallery, London.
Sotheby's Johannesburg, Auktion 4. März 1975, Lot 31.
Privatsammlung USA.

AUSSTELLUNG: Summer Exhibition of Paintings and Sculptures of the Nineteenth and Twentieth Centuries. O'Hana Gallery, London, 17.5.-15.9.1972, Nr. 50 (auf der Rahmenrückpappe mit zwei Etiketten).



Aufrufzeit: 09.06.2018 - ca. 14.00 h +/- 20 Min.

Essay
Die späten, fast immer linearen Porträtzeichnungen von Henri Matisse sind in ihrer Ausdruckskraft einer Summe von Erfahrungen geschuldet, die Matisse in Laufe seiner künstlerischen Entwicklung macht. Die formale Reduktion auf das Wesentliche der Linie ist für Matisse die Quintessenz einer Suche nach Reinheit der Linie. Das zeichnerische Element ist die Dominante, die von Könnerschaft beflügelt keiner weiteren Zusätze bedarf. Der weiche Pinselduktus schreibt schwungvoll ein Porträt, das in seiner Aussagekraft ohne ergänzendes Beiwerk auskommt. Henri Matisse hat mit seinem zeichnerischen Spätwerk einen einmaligen und unverwechselbaren Topos von Porträtkunst geschaffen, der sich auch in seinem grafischen Spätwerk, vor allem in der Lithografie niederschlägt (vgl. auch die Lithografien Matisse-Dutuit 640 und 641). [KD/SM]
754
Henri Matisse
Tête de jeune Fille, 1950.
Tuschpinselzeichnung
Schätzpreis: € 180.000 - 240.000
+
 


Weitere Abbildungen
Henri Matisse - Tête de jeune Fille - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Henri Matisse "Tête de jeune Fille"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Henri Matisse - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte