Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 469 / Contemporary Art am 09.06.2018 in München Lot 837

 
Objektbeschreibung
Marilyn Desire. 2010.
Mischtechnik auf Leinwand . Acryl, Serigrafie und "Diamond Dust".
Verso auf der Leinwand signiert, datiert, betitelt und bezeichnet "GV II 2010 B+W". 157 x 122 cm (61,8 x 48 in).
[CH].

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

"Insgeheim habe ich immer das Gefühl gehabt, nicht vollkommen 'echt' zu sein. Ich glaube, jeder Mensch fühlt das von Zeit zu Zeit. Aber in meinem Fall geht das so weit, dass ich manchmal denke, ich sei nur ein Kunstprodukt."
Marilyn Monroe, zit. nach: www.sueddeutsche.de, online

Essay
Russell Youngs Werkserie der „Dirty Pretty Things“ zeigt eine der wohl größten Berühmtheiten der Geschichte: Marilyn Monroe. Die Arbeiten fangen das zweischneidige Schwert ikonenhafter Berühmtheit ein, die aus Sucht um Anerkennung und Glamour - verdeutlicht durch das kaleidoskopartige Funkeln des Diamantenstaubs - gleichermaßen besteht. Die jeweilige, an die Pop-Art erinnernde Tönung der Bilder wird durch handgemischte, auf das Bild abgestimmte Farben erzielt, auf die der für die Arbeiten charakteristische "diamond dust" aufgeklebt wird. Einer der ersten Künstler, der mit diesem so effektvollen und suggestiven Material arbeitet, ist Andy Warhol in seiner Werkserie der "Diamond Dust Shoes" der 1970er Jahre. Auch hier verheißt das funkelnde Material oberflächlichen Glamour wie mysteriöse Tiefe. Russell Youngs Reihe der "Dirty Pretty Things" wird in zahlreichen Galerien präsentiert und verschafft dem Künstler gesteigerte Aufmerksamkeit. Ein ernster Krankenhausaufenthalt im Jahr 2010 und die darauffolgende lange Erholungsphase führen zu einer Wende in Russell Youngs Werk, von der die stärker manipulierten Werkserien "Helter Skelter" und "Isolation" zeugen. 2015 entsteht mit einer Serie zu Kate Moss wieder eine Werkreihe im Sinne der "Dirty Pretty Things". Mit seinen Werken ist der Künstler in privaten Sammlungen bekannter Hollywood-Stars sowie in wichtigen Museen, etwa dem Getty Center in Los Angeles und der Albertina in Wien, vertreten. [CE]
837
Russell Young
Marilyn Desire, 2010.
Mischtechnik auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 17.000
+
 


Weitere Abbildungen
Russell Young - Marilyn Desire - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Russell Young
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Russell Young "Marilyn Desire"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Russell Young - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte