Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 478 / Ketterer Contemporary am 08.12.2018 in München Lot 740

 
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 2001.
Acryl auf Aluminium.
Verso signiert, datiert, nummeriert "2001/2060S" und mit Richtungspfeil bezeichnet. 76 x 56 cm (29,9 x 22 in).
Aktuell sind Arbeiten der Künstlerin in der Ausstellung "Wunderbild" zu sehen, Nationalgalerie Prag, 16. Februar 2018 bis 6. Januar 2019.

Die Arbeit ist im Werkarchiv unter der Nummer "KG/A 2001/2060S" registriert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Paris.

Essay
Katharina Grosse ist eine der renommiertesten Malerinnen der internationalen, abstrakten Gegenwartskunst. Ihre künstlerischen Anfänge liegen im Neoexpressionismus der "Jungen Wilden", bereits ab Mitte der 1980er Jahre aber verlässt Katharina Grosse schrittweise die Figuration. Nach Pigmentflecken-Bildern und mit der Spritzpistole bearbeiteten Leinwänden oder ganzen Rauminstallationen - die Loslösung der Malerei von den klassischen Bildträgern und die Eroberung des Raumes sind charakteristische Merkmale vieler Arbeiten der Künstlerin - arbeitet Grosse seit dem Jahrtausendwechsel mit parallelen Linien, die, ebenso wie andere Farbflecken und -spuren, bald auch Objekte überziehen. Die hier angebotene Komposition scheint mit ihrem hochrechteckigen Format und dem Bildträger aus Aluminium zunächst zwar eher klassischer Natur. Die reduzierte Bildanlage aus vier Farbtönen, die in breiten Pinselstrichen mehrfach übereinandergeschichtet sind, tragen jedoch in sich das optische Potenzial unendlich sich in den Raum ergießender Farbbahnen. Die Farbe überschreitet im Schaffen Grosses damit einmal mehr die räumlichen Grenzen der Malerei. [FS]
740
Katharina Grosse
Ohne Titel, 2001.
Acryl auf Aluminium
Nachverkaufspreis: € 14.000
+
 


Weitere Abbildungen
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Katharina Grosse
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Katharina Grosse "Ohne Titel"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Katharina Grosse - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte