Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 266 / Wertvolle Bücher am 06./07.05.2002 Lot 1404

 
Kurt Schwitters - Bauhaus-Mappe 3

Objektbeschreibung
Bauhaus-Drucke Neue Europäische Graphik. 3te Mappe: Deutsche Künstler. Hergestellt und hrsg. vom Staatlichen Bauhaus in Weimar. Mit 14 (12 sign.) Orig.-Graphiken von R. Bauer, W. Baumeister, H. Campendonk, W. Dexel, O. Fischer, J. van Heemskerk, B. Hoetger, A. Macke, F. Marc, J. Molzahn, K. Schwitters, F. Stuckenberg, A. Topp und W. Wauer. Potsdam, Müller 1921[-22].Lose Tafeln unter Passepartout in OHPgt.-Mappe. Gr.-Folio. 2 lithogr. Bll. (Titel und Inhaltsverzeichnis).
Söhn, HDO 103. - H. Peters, Die Bauhaus-Mappen S. 37-53. - Wingler S. 57. - 1 von 20 röm. num. Künstlerexemplaren außerhalb der Auflage von 110, auf deutschem Bütten in einer HPgt.-Mappe, die Nachlaßdrucke auf Japan. - Bedeutendes Dokument des Bauhauses und der modernen Graphik zu Beginn der zwanziger Jahre in Deutschland. "Die Bauhausmeister, namentlich Lyonel Feininger und Walter Gropius wählten mit sicherem Auge Werke der hervorragendsten Künstlerpersönlichkeiten, so daß heute aus bereits historischer Sicht die Mappenwerke einen Querschnitt hervorragender Namen europäischer Kunst repräsentieren. So leistete das Bauhaus mit diesen Graphik-Editionen, die zu den bedeutendsten des frühen 20. Jahrhunderts gehören, der progressiven Kunstentwicklung einen wichtigen Dienst." (Bauhaus, Werkstattarbeiten. Katalog Weimar 1977, S. 62).
L. Feininger gestaltete den Titel und entwarf die Schrift für Inhaltsverzeichnis, Rückendeckel etc.
Enthalten sind folgende Graphiken:

R. Bauer: 'Bantama' (Lithographie um 1921, Format 40 : 31,5 cm).

W. Baumeister: 'Visieren' Sitzende Figur (Lithographie 1921/22, Format 39 : 27,5 cm, Spielmann Nr. 75).

H. Campendonk: Sitzender weiblicher Akt in Landschaft mit Bauernhaus (Holzschnitt 1920/21, Format 22 : 21,9 cm, Engels Nr. 51).

W. Dexel: 'Sternenbrücke' Abstrakte Komposition (Holzschnitt 1919, Format 26,8 : 19,9 cm, Vitt Nr. 10).

O. Fischer: 'Reitendes Paar' (Lithographie 1920/21, Format 25 : 22 cm).

J. van Heemskerk: 'Komposition' (Linoleumschnitt 1920/21, Format 30 : 40 cm).

B. Hoetger: 'Figuren' (Lithographie 1921, Format 37,5 : 30,5 cm).

A. Macke: 'Begrüßung' (Linoleumschnitt 1912, Format 24,5 : 19,6 cm, recto mit Bestätigung von Elisabeth Macke).

F. Marc: 'Schöpfungsgeschichte I' (Holzschnitt 1914, Format 23,8 : 20 cm, verso mit Bestätigungsstempel und Nachlaßsignatur von Maria Marc, Lankheit Nr. 842).

J. Molzahn: 'Komposition' (Holzschnitt 1921, Format 27,5 : 15,1 cm).

K. Schwitters: 'Komposition mit Kopf im Linksprofil' (Lithographie 1921, Format 24 : 20 cm).

F. Stuckenberg: 'Straße mit drei Häusern' (Lithographie um 1921, Format 33 : 21 cm).

A. Topp: 'Abstrakte Komposition' (Holzschnitt 1921, Format 27,8 : 21,3 cm).

W. Wauer: 'Komposition mit ovalen Formen' (Lithographie 1921, Format 34,5 : 28,5 cm).

"Was die Künstler des Bauhauses trotz unterschiedlicher Auffassungen verband, das war die gemeinsame Herkunft aus 'linken' Strömungen der spätbürgerlichen Kunst. Sie äußerte sich vor allem im energischen Verneinen der traditionellen Grundlagen künstlerischen Gestaltens und in der Suche nach neuen Gestaltungs- und Ausdrucksmitteln. Abstraktionismus und Elementarismus haben in dieser Hinsicht viel bewirkt." (Schädlich, Bauhaus Weimar S. 94) - Alle graphischen Blätter wurden in der Druckerei des Staatlichen Bauhauses mit der Hand gedruckt und tragen den Trockenstempel des Bauhauses, die Mappe wurde in der Buchbinderei des Bauhauses handgearbeitet. - "Schon 1921 hatte man den Plan gefaßt, als 'zweite Veröffentlichung' des Bauhauses fünf Mappen 'Bauhaus-Drucke' herauszugeben und herzustellen, die unter dem Titel 'Neue europäische Graphik' einen Überblick über das graphische Werk der bedeutenden Künstler Europas vermitteln sollten. Die Verwirklichung dieses Planes wurde die entscheidende Tat des Bauhauses auf dem Gebiet der modernen Graphik." (Peters) - Durch die politischen Spannungen der Nachkriegszeit, die wirtschaftlichen Schwierigkeiten und die Auflösung des Weimarer Bauhauses konnten von den geplanten fünf Mappen nur vier erscheinen; die geplante Mappe II (französische Künstler) ist nicht erschienen. - Titelbl. mit kl. Randeinriß. - Bemerkenswert schönes Exemplar in Orig.-Lieferungskarton mit beilieg. Erratablatt auf gelbem Papier, in diesem Zustand äußerst selten.14 (12 signed) original graphics. Original half vellum. 1 of 20 Roman numbered artists copies (out of the complete print run of 110) - Important proof of the Bauhaus and modern graphics in the early twenties in Germany. - Title with little tear. - Exceptional fine copy in original box, very rare in this good condition.

1404
Kurt Schwitters
Bauhaus-Mappe 3, 1821.
Schätzung:
€ 24.000
Ergebnis:
€ 23.000

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
 


Angebote zu Kurt Schwitters
Artverwandte Angebote
Kurt Schwitters - Verkaufte Objekte