Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 391 / Wertvolle Bücher am 21.05.2012 in Hamburg Lot 588

 
Georg Eberhard Rumph - Rariteitkamer, 1741

Objektbeschreibung
Rumpf, G. E., D'Amboinsche Rariteitkamer, behelzende eene beschryvinge van allerhande zoo weeke als harde schaalvisschen, te weete raare krabben, kreeften .. hoorntjes en schulpen .. mineraalen, gesteenten .. die in d'Ambroinsche, en zommige omleggende eilanden gevonden worden. Mit gest. Frontisp., gest. Porträt, 60 Kupfertafeln sowie gest. Titelvignette und 5 gest. Textvignetten . Amsterdam, J. Roman d. J. 1741. Gefärbter HPgt. d. Zt. Folio. 12 Bll., 340 S., 22 Bll.

Nissen, Zool. 3518. - Agassiz IV, 224f. - Landwehr, VOC 591 Anm. - Vgl. Wood S. 546. - Zweite Ausgabe der berühmten Ambonischen Raritätenkammer, die erstmals 1705 erschien. - "This rare folio is important because of its early descriptions and depiction of faunal (mainly marine) life in the Dutch East Indies (the Moluccas especially) at the end of the seventeenth century" (Wood). - Der Kaufmann und Naturforscher Georg Eberhard Rumpf (1627-1702) hielt sich seit 1653 im Dienst der Ostindischen Kompanie auf der Molukkeninsel Ambon auf, wo er als erster deren Fauna und Flora erforschte. Das Werk gilt noch heute als grundlegend. - Die sehr schönen, detailreichen Tafeln in kräftigen Abdrucken. "Neu- und Umzeichnungen ungenügender Vorlagen werden M. S. Merian zugeschrieben" (Nissen). - Etw. stockfl. (überwieg. im w. R.), vereinz. braunfleckig (8 Bll. und 2 Taf. etw. stärker), vereinz. leichte Quetschfalten, Bindung leicht gelockert. Einbd. mit Gebrauchsspuren. Insges. gutes unbeschnittenes Exemplar.

Second edition. With engr. frontispiece, engr. title vignette, engr. portrait, 60 copperplates and 5 engr. head vignettes, all in strong impressions. Contemp. half tinted vellum. - Foxing (mostly in the white margins), here and there brownstained (8 leaves and 2 plates stronger), some printer's creases. Binding with signs of use. All in all fine untrimmed copy.

588
Georg Eberhard Rumph
Rariteitkamer, 1741
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.640

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Georg Eberhard Rumph - Rariteitkamer, 1741 - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Was Sie auch interessieren könnte
Georg Eberhard Rumph - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte