Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 415 / Klassische Moderne am 06.06.2014 in München Lot 54

 
Objektbeschreibung
The Gate (Das Tor). 1912.
Radierung und Kaltnadel.
Prasse E 52. Söhn Handbuch der Original-Graphik 72701-1. Signiert. In der Platte signiert, datiert und betitelt. Aus einer Auflage von 125 Exemplaren. Auf Velin. 27 x 19,8 cm (10,6 x 7,7 in). Papier: 31,5 x 23,3 cm (12,4 x 9,2 in).
Blatt 1 aus "Die Schaffenden", 1. Jahrgang, 1. Mappe, herausgegeben von Paul Westheim im Verlag Gustav Kiepenheuer, Weimar 1918. [DB].

1909 wird Lyonel Feininger Mitglied der Berliner Sezession. Anlässlich seiner Ausstellung im "Salon des Indépendants" reist der Künstler 1911 nach Paris, wo er mit dem Kubismus in Berührung kommt. Durch die Bekanntschaft mit Alfred Kubin und den "Brücke"-Malern Karl Schmidt-Rottluff und Erich Heckel 1912 eröffnen sich für sein Werk neue Dimensionen. Erste Architekturkompositionen mit der für Feininger typischen kubistischen Zersplitterung entstehen. Mag die Stadtansicht der hier vorliegenden Arbeit vor Ort betrachtet einen idyllischen Anblick gegeben haben, so verwandelt sie Feininger auf dem Papier in ein kontrastreiches Linien- und Flächengefüge von ausdrucksstarker Dynamik und Eindringlichkeit. Zudem erweitert Feininger hier seine Radiertechnik und gibt mit kantig-dunklen Schattierungen der Stimmung eine dramatisch-düstere Wendung.

54
Lyonel Feininger
The Gate (Das Tor), 1912.
Radierung
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 8.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Angebote zu Lyonel Feininger
Was Sie auch interessieren könnte
Lyonel Feininger - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte