Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 418 / Wertvolle Bücher am 17./18.11.2014 in Hamburg Lot 48

 
Objektbeschreibung
Gebauer, C. D., Det Kongelige danske Stutteri. Mit 1 lithogr. Titel mit Vignette sowie einer Folge von 16 zumeist kolor. lithogr. Pferdetafeln . Kopenhagen, Königl. Kunstakademie 1822 (-1827). Spät. HLdr. (sign. "Anker Kyster") mit goldgepr. RTitel. Quer-Gr.-Folio. 2 Bll. Text, 16 Tafeln, 7 Bll. Text

Ungemein seltene und frühe Lithographiefolge! - Die überwiegend kolorierten großformatigen Blätter zeigen herausragende Hengste und Stuten aus dem berühmten Königlichen Gestüt im dänischen Frederiksborg. Dargestellt sind u. a. Hengste Pegasus, Flink, Zephir, Palnatoke und Velskat. Sämtliche Pferde mit deutlich sichtbarem eingebrannten Monogramm, tlw. auch mit Krone. Die Publikation war ursprünglich auf 12 Hefte mit jeweils 4 Tafeln angelegt, erschienen sind jedoch lediglich die hier vorlieg. ersten vier Hefte, in den Jahren 1822-27. Das Werk besteht aus einem lithogr. Titelblatt mit einer schönen Ansicht von Schloß Fredriksborg, es folgt das Vorwort in Dänisch, Deutsch und Französisch. Nach den Tafeln folgen die ebenfalls dreisprachigen Kurzbeschreibungen der einzelnen Pferde. Die Lithographien jeweils im Format ca. 33 : 45 cm, Papierformat ca. 40 : 55 cm; tlw. mit Einfassungslinie. - 2 Tafeln auf abweich. Papier montiert, 1 Tafel mit hinterlegt. Randeinriß. Text stockfl., die Tafeln überwieg. sauber und schön. Einbd. beschabt, Rücken lädiert. - Das Werk ist ausgesprochen selten, nach unseren Recherchen stammte das letzte Exemplar aus der Königl. Ernst August Fideicommiss-Bibliothek und wurde im Jahr 1970 in Hamburg für 3200,- DM versteigert (vgl. Katalog H & N 174, 795).

Nissen 1499. - Nicht bei Schwerdt und Mennessier de la Lance.

Remarkably rare and early series of lithographs! With 1 lithogr. title with vignette as well as a series of 16 mostly colored horse lithographs. Late half calf (signed "Anker Kyster") with gilt lettering. oblong large folio. 2 ll. Text, 16 plates, 7 ll. Text - 2 plates mounted on different paper, 1 plate with rebacked marginal split. Text foxed, plates mostly clean and neat. Binding scraped, spine blemished. - The work is extremely rare, according to our research, the last copy came from the Königl. Ernst August Fideicommiss-Bibliothek and was auctioned in Hamburg in 1970 for 3200,- DM (cf. Katalog H & N 174, 795).

48
Christian David Gebauer
Det kongelige danske Stutterei. 1822.
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 11.400

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Christian David Gebauer - Det kongelige danske Stutterei. 1822. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Christian David Gebauer - Det kongelige danske Stutterei. 1822. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Christian David Gebauer - Det kongelige danske Stutterei. 1822. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung