Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 430 / Wertvolle Bücher am 23./24.05.2016 in Hamburg Lot 889

 
Objektbeschreibung
Davringhausen, Heinrich Maria. - Sammlung von 4 sign. Orig.-Lithographien , jeweils numeriert. Um 1922. Jeweils auf Karton montiert. Papierformate ca. 59-70 : 42-50 cm.

Zusammenstellung von vier großformatigen graphischen Arbeiten aus dem insgesamt nur sehr schmalen graphischen Oeuvre des Künstlers, jeweils u. re. in Blei signiert. Vorh. sind die Blätter Im Kanu - Bildnis Oskar Maria Graf - Regen - Porträt Dr. F, Auflage jeweils 1 von 20 bzw. 1 von 100 num. Exemplaren; breitrandige Abzüge der Lithographien auf unterschiedlichen chamoisfarb. Papieren. - Heinrich Maria Davringhausen (1894-1970) verbringt seine Jugend in Aachen und studiert zwischen 1913/14 Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf, wo er Carlo Mense kennenlernt. Der rheinische Expressionismus, der sich an Fauvismus, Kubismus und Futurismus orientiert, beeinflusst die Werke Davringhausens in Farbigkeit und Komposition. In den folgenden Jahren unternimmt der Maler zahlreiche Reisen und lernt in der Künstlerkolonie Monte Verità bei Ascona Georg Schrimpf kennen. Der Verlust eines Auges in seiner Kindheit bewahrt ihn bei Ausbruch des 1. Weltkrieges vor dem Kriegsdienst. Davringhausen kehrt nach Deutschland zurück, siedelt 1918 nach München über und tritt ein Jahr später der Düsseldorfer Künstlergruppe "Das junge Rheinland" bei. - Die beiden Porträts mit leichten Randläsuren.

Eimert 1156, 1158 und 1161-1162.

889
Heinrich Maria Davringhausen
4 Bll. Lithografien, 1922.
Schätzung:
€ 350
Ergebnis:
€ 540

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
 


Was Sie auch interessieren könnte
Heinrich Maria Davringhausen - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte