Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 445 / Wertvolle Bücher am 22.05.2017 in Hamburg Lot 338

 
Objektbeschreibung
Himmelskarten - Doppelmayr
17 Bll. Himmelskarten. Teilkolor. Kupferstiche überwieg. nach Joh. Gabriel Dopplmayr bei Homann, Nürnberg 1742, ferner bei Homann Erben um 1750. Je ca. 49 : 58 cm.

Umfangreiche Sammlung von Himmelskarten, die überwiegend aus dem berühmten astronomischen Atlas coelestis von J. G. Doppelmayr stammen, der 1742 im Homannschen Verlag erschien.

Darunter: 2 Bll.: Motus cometarum in Hemisphaerio boreali (&) australi . Zeigt die Bahnen der verschiedenen Kometen, die in den Jahren 1530 bis 1740 am Himmel zu beobachten waren. Mit zwei Hemisphären mit den Sternzeichen des nördlichen und südlichen Sternenhimmels. - Die verfinsterte Erdkugel d. i. Geographische Vorstellung der Sonnen- od. Erdfinsternis Ao. 1748.. I.tes Blatt. Mit 4 Hemisphären mit den Alter und Neuer Welt. - Theoria Lunae. Die Mondlaufbahn nach I. Newton und T. Brahe. - Vorstellung der .. 1748 vorgefallenen Mond-Finsternis (nach Tob. Mayer, Homann Erben 1748). Dargestellt ist die "Mondscheibe mit ihren Flecken" und eine "Stereographische Projection" der Erde. - Weitere 12 Bll. (inkl. 1 Dublette).

- ZUSTAND: Untersch. leicht fleckig, tlw. etw. gebräunt und mit kl. Randeinrissen, 1 Karte stärker fleckig und mit hinterlegter Mittelfalte.

Comprehensive collection of celestial maps, mostly from the famous astronomic 'Atlas coelestis' by J. G. Doppelmayr, published by Homann in 1742. 17 ll. Partly colored coppers, mostly after Joh. Gabriel Dopplmayr at Homann, Nuremberg 1742, also at Homann Erben around 1750. Each ca. 49 : 58 cm. Different degrees of staining, somewhat browned in places and with small marginal splits, 1 map with stronger stains and with rebacked centerfold.

338
Himmelskarte
17 Bll. Himmelskarten (Homann, ink. Dubletten), 1742.
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 2.040

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
 


Was Sie auch interessieren könnte
Himmelskarte - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte