Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 464 / Wertvolle Bücher am 28.05.2018 in Hamburg Lot 12

 
Objektbeschreibung
Anicius Manlius Severinus Boethius
De philosophico consolatu sive de consolatione philosophiae cum figuris ornatissimis noviter expolitus. Straßburg, Johann Grüninger, Kalendas VIII. Septembris [25. August] 1501.

Erste illustrierte Ausgabe des berühmten Werkes, eines der schönsten Straßburger Holzschnittbücher. Boethius' Tröstungen der Philosophie - im Kerker angesichts seiner bevorstehenden Hinrichtung geschrieben - war eines der meistgelesenen Bücher im Mittelalter.

Schönes und breitrandiges Exemplar der durch Sebastian Brant edierten und mit einem Geleitgedicht bereicherten Trostschrift, die den Beginn seiner mehrjährigen Zusammenarbeit mit dem Druckerverleger Johann Grüninger markiert.
Die künstlerisch hervorragende Holzschnittfolge stammt von einem unbekannt gebliebenen Straßburger Meister. Der prächtige, von alter Hand kolorierte Holzschnitt zu Beginn zeigt den Blick auf Rom, "eine runde, von niedrigen Mauern umgebene Stadt mit Kuppelbauten, jenseits des Flusses die Peters-Basilika und die Engelsburg" (Muther). Innerhalb der Mauern, auf dem Campidoglio, steht eine Gruppe von vier überproportional großen Figuren, denen sich von rechts außen eine von Musikern angeführte Menschenmenge nähert. "This is an early example of Vedute di Roma, in which the Aurelian walls, the temple of Minerva, Medica, Trajan's column, the Pantheon, the Colosseum, the Castel Sant' Angelo, and old St. Peter's can be recognised" (M. Morford, Johann Grüninger of Strasbourg , S. 119).

EINBAND: Signierter Maroquinband des 19. Jahrhunderts (Clarke & Bedford, London) mit 2 Rückenschildern, reicher Rückenvergoldung, goldgeprägter Deckelbordüre, Steh- und Innenkantenvergoldung sowie Ganzgoldschnitt. Folio (29 : 21 cm). - ILLUSTRATION: Mit 78 Holzschnitten (davon 4 halbseitig, der erste altkoloriert), gedruckt von insgesamt 60 Holzstöcken. Ferner mit ca. 70 teils figürlichen Holzschnitt-Initialen sowie Holzschnitt-Druckermarke am Ende. - KOLLATION: 10 nn., 126 (recte 128) röm. num. Bll. - ZUSTAND: Vereinz. gering fleckig, das Register rubriziert (wohl von etw. späterer Hand, tls. oxidiert), 2 Initialen gelb ankoloriert. Einband stellenw. leicht berieben. Schönes Exemplar. - PROVENIENZ: Titel mit altem Ordens-Eintrag (17. Jh.). Radiertes Exlibris des Londoner Bibliophilen Edward Bond (1844-1920). Exlibris des amerikanischen Sammlerpaars Arthur und Charlotte Vershbow.

LITERATUR: VD 16, B 6404 - Index Aurel. 121.016 - Adams B 2283. - Schmidt, Grüninger 57. - Muller 22, 8 - Muther 555.

Magnificent Strassbourg woodcut book, the first illustrated edition of Boethius' famous work, edited by Sebastian Brant. With together 78 woodcuts, 4 of which half-page, the first with the splendid view of Rome in early coloring. Furthermore with 70 partly fig. woodcut initials and woodcut printer's device at end. 19th cent. morocco richly gilt (signed Clarke & Bedford, London). - Here and there minor staining, index rubricated by a later hand (partly oxydized), 2 initials partly colored in yellow. Binding slightly rubbed in places. Beautiful copy with wide margins. - 17th cent. monastery inscription on title, pastedown with fine bookplate of Edward Bond (1844-1920) and label of the collector Vershbow. (R)

12
Anicius Manlius S. Boethius
De philosophico consolatu, 1501.
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 13.530

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen
Anicius Manlius S. Boethius - De philosophico consolatu - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Anicius Manlius S. Boethius - De philosophico consolatu - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Weitere Angebote zu Anicius Manlius S. Boethius
Was Sie auch interessieren könnte
Anicius Manlius S. Boethius - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte