Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 456 / Wertvolle Bücher am 20.11.2017 in Hamburg Lot 416

 
Objektbeschreibung
Richter, Carl August und Adrian Ludwig Richter
[70 mahlerische An- und Aussichten der Umgegend von Dresden. Dresden, Arnold 1820].

Schöne Ansichten der sächsischen Schweiz in frühen Arbeiten von Ludwig Richter, in Zusammenarbeit mit seinem Vater Carl August Richter.

Zweite Ausgabe. - Die Tafeln mit der Numerierung im mittleren Unterrand, die Schutzpapiere mit deutsch-französischem Begleittext. - Die schönen breitrandigen Darstellungen zeigen verschiedene Gesamtansichten von Dresden, darunter Chemnitz, Freiberg, Gnadenstein, Hirniskretchen, Hirschstein, Hohnstein, Königstein, Kriebstein, Moritzburg, Meissen, Nossen, Pillnitz, Pirna, Schandau, Teplitz, Tetschen, Tharand, Waldheim, Wehlen, Zittau u. a.

EINBAND: Halblederband mit goldgeprägtem Rückentitel. 17 : 21,5 cm. - ILLUSTRATION: 70 radierte Ansichts-Tafeln. - KOLLATION: 1 Bl. "Nachricht für den Käufer". - ZUSTAND: Ohne Titelblatt (in Faksimile ergänzt), 7 Taf. verso mit schwachem Monogrammstempel "W.J.D.". Einbd. etw. berieben. Sauberes, breitrandiges Exemplar.

LITERATUR: Hoff/Budde 30-99. - Rümann 1865.

Fine views of Saxon Switzerland in early works by Ludwig Richter, made in cooperation with his father Carl August Richter. Half calf with gilt-lettered spine. 17 : 21.5 cm. 70 etched views. - Lacking title sheet (replaced in facsimile), 7 plates verso with faint monogram stamp "W.J.D.". - Binding somewhat rubbed. Clean and broad-margined copy.

416
Carl August Richter
Ansichten von Dresden, um 1820.
Schätzpreis: € 1.200
+
 


Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Carl August Richter "Ansichten von Dresden"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 31 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 31 %, Teilbeträge über € 200.000 29 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.