Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 464 / Wertvolle Bücher am 28.05.2018 in Hamburg Lot 157

 
Objektbeschreibung
Gustav Klimt
Eine Nachlese. Wien, F. Deuticke 1946.

Aufwendig gedrucktes Mappenwerk mit einer vorzüglichen Werkschau Gustav Klimts.

1 von 240 Exemplaren. - Vergleichbare Mappen wurden bereits 1914 (mit 50 Tafeln) von dem Wiener Verleger H. O. Miethke und 1931 (mit 30 Tafeln) von Max Eisler herausgebracht. Mit einer Einleitung von Benno Fleischmann und einem Verzeichnis der jeweiligen Besitzer oder Aufenthaltsort. Die vorliegende Mappe enthält den vollständigen Tafelteil der Ausgabe von 1931 und gibt so einen wunderbaren Überblick über das malerische Werk Gustav Klimts.

EINBAND: Lose Tafeln in Orig.-Halbleder-Mappe mit goldgeprägtem Leder-Deckelschild. 49,5 : 46,5 cm. - ILLUSTRATION: Folge von 30 (15 farbigen) mont. Lichtdruck-Tafeln von G. Klimt. - KOLLATION: 20 S. (Begleitheft). - ZUSTAND: Tls. leicht fleckig (Taf. 1 stärker), durchgeh. mit schwacher Knickspur in der oberen linken Ecke, zudem 2 Taf. mit jew. einer weiteren Knickspur.

LITERATUR: Vgl. Chr. M. Nebehay, Gustav Klimt. Eine Nachlese. Wien 1963. S. 9 sowie F. Novotny und J. Dobai, Gustav Klimt. 1967, S. 395.

1 of 240 copies. Plates reprint of the 1931 edition, with introduction by Benno Fleischmann. Series of 30 plates (15 in colors) by G. Klimt. Loose sheets in orig. half calf portfolio with gilt-tooled cover label. - Partly slightly stained (plate 1 stronger), with faint crease in the top left corner, 2 plates with a second crease.

157
Gustav Klimt
Eine Nachlese, 1931-1946.
Mappe
Schätzung:
€ 1.000
Ergebnis:
€ 5.781

(inkl. 23% Käuferaufgeld)
 


Weitere Angebote zu Gustav Klimt
Gustav Klimt - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte