Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 464 / Wertvolle Bücher am 28.05.2018 in Hamburg Lot 545

 
Objektbeschreibung
Eheverträge
3 Urkunden auf Pergament in süddeutscher Bastarda, tlw. mit angehängten Wachssiegeln. Süddeutschland 1451-1520.

Regionalgeschichtlich interessante und kalligraphisch ansprechende Urkunden des ausgehenden Spätmittelalters.

Vorhanden: I: Ehevertrag zwischen Conrad von Helmstatt (Heidelberg) und Agnes von Dirmstein. Deutsche Handschrift, Kopfzeile mit kalligraphischer Initiale. 37 Zeilen. Wohl Heidelberg, 25. XI. 1451. 26,5 : 54 cm. Mit 4 (von 6) angehängten Wachssiegeln. - II: Ehevertrag zwischen Eberhard von Gemmingen und Magdalena von Adelsheim. Deutsche Handschrift, Kopfzeile zurückhaltend kalligraphisch ausgeschmückt. 41 Zeilen. Heidelberg 1492. 33 : 51 cm. - Ausgegeben von Philipp, Pfalzgraf bei Rhein, 1476-1508 Kurfürst von der Pfalz, genannt "der Aufrichtige" (1448-1508). - Die Ehe mit Magdalena von Adelsheim (gest. 1516) war die zweite für Eberhard von Gemmingen (gest. 1501), der als Kammermeister schon in Diensten von Philipps Onkel, Kurfürst Friedrich I. (1425-76) gestanden hatte. - III: Ehevertrag zwischen Schweikhard ("Schweicker") von Sickingen und Anna von Handschuhsheim. Deutsche Handschrift, Kopfzeile mit kalligr. Initiale. 53 Zeilen. Ohne Ort (wohl Landstuhl), 1520. 57 : 84 cm. Mit 11 (von 13) angehängten Wachssiegeln (tlw. fragmentarisch erhalten). - Schweikhard (1500-1572) war der älteste Sohn von Franz von S. (1481-1523), Reichsritter und Kaiserlicher Feldhauptmann, streitbarer Wortführer des Adels gegen die Fürsten und Anhänger der Reformation.

- ZUSTAND: Mit den üblichen Altersspuren, 1 Urkunde leicht wasserfleckig, die Siegel wie oben erwähnt tlw. unvollständig, insgesamt gut erhaltene, kalligraphisch ansprechende Sammlung.

Collection of three marriage contracts on parchment in Southern German Bastarda, partly with attached wax seals. Historically interesting and calligraphically appealling late medieval documents. - With usual traces of aging, 1 document slightly waterstained, seals incomplete, all in all a well-preserved collection.

545
Eheverträge (Pergamenturkunden)
3 Ehe-Verträge, Pergamenturkunden m. Wachs-Siegeln. 3 Teile, 15.-16. Jh., 14511520.
Nachverkaufspreis: € 1.200
+
 


Weitere Abbildungen
  - 3 Ehe-Verträge, Pergamenturkunden m. Wachs-Siegeln. 3 Teile, 15.-16. Jh. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
  - 3 Ehe-Verträge, Pergamenturkunden m. Wachs-Siegeln. 3 Teile, 15.-16. Jh. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
  - 3 Ehe-Verträge, Pergamenturkunden m. Wachs-Siegeln. 3 Teile, 15.-16. Jh. - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Eheverträge (Pergamenturkunden) "3 Ehe-Verträge, Pergamenturkunden m. Wachs-Siegeln. 3 Teile, 15.-16. Jh."
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 31 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 31 %, Teilbeträge über € 200.000 29 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.