Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 464 / Wertvolle Bücher am 28.05.2018 in Hamburg Lot 26

 
Objektbeschreibung
Jacques Louis Florentin Engramelle
Papillons d'Europe, peints d'après nature. 8 Bände. Paris, Delaguette, Basan & Pignant 1779-92.

Exquisites Exemplar eines der schönsten Schmetterlingsbücher überhaupt. Aus dem Besitz von Gigot d'Orcy, dem Finanzier und Gründer des Werkes, vollständig und mit zusätzlichen Tafeln, von größter Seltenheit.

"In der rokokohaften Leichtigkeit seiner Figuren ist es zweifellos für den reinen Kunstliebhaber das reizvollste Schmetterlingsbuch nicht nur jener Epoche" (Nissen). Die prachtvollen, lebendig kolorierten Tafeln gestochen nach den Zeichnungen von Jean Jacques Ernst, ab 1785 von Maria Eleon Hochecker u. a. Das Werk erschien in einer sehr kleinen Auflage auf Subskription, das Subskriptionsverzeichnis im dritten Band nennt unter den ca. 250 Vorbestellern auch Buffon, Cobres, den Duc de Choiseul sowie viele königliche und fürstliche Persönlichkeiten. Komplette Exemplare sind daher sehr selten, insbesondere mit den kaum aufzufindenden 9 Supplementtafeln, von denen hier 8 vorhanden sind. Die 3 bei Nissen erwähnten Porträts fehlen bei allen uns bekannten Exemplaren, hier jedoch dasjenige von Joh. Chr. Gerning enthalten. Ebenso unauffindbar sind Exemplare mit 6 gestochenen Titeln (sonst 3), wie bei Nissen angegeben und zuweilen angezweifelt, hier sind alle vorhanden.

EINBAND: Zeitgenössische weinrote Maroquinbände mit reicher floraler Rückenvergoldung, goldgeprägten Deckelfileten, Innenkantenvergoldung und Ganzgoldschnitt (Bde. I-IV) sowie handgebundene Maroquinbände des frühen 20. Jahrhunderts in nahezu identischer Gestaltung (Bde. V-VIII). 30,5 : 23,5 cm. - ILLUSTRATION: Mit 6 gestochenen Titeln (5 koloriert, 3 wdh.), 1 gestochenen Porträt, 1 gestochenem Widmungsblatt mit Kopfvignette und 361 Kupfertafeln, davon 358 koloriert. - KOLLATION: Detaillierte Kollation auf Anfrage. - ZUSTAND: Bde. I-IV minim. berieben. Prachtvoll erhaltenes Exemplar auf kräftigem breitrandigen Papier, sauber und nahezu fleckenfrei. - PROVENIENZ: Innendeckel der ersten vier Bände mit gestochenem Wappen-Exlibris des bekannten Entomologen und Receveur général des finances, Jean-Baptiste-François Gigot d'Orcy (1737-1793), neben Johann Christian Gerning der Mitbegründer des vorliegenden Werkes. - Alle Bände mit gestochenem Exlibris des Entomologen Ferdinand Eisinger, dat. 1917. Zu Beginn des ersten Bandes ein eingebundenes Blatt mit bibliographischen Bemerkungen und Angaben zur Provenienz von seiner eigenen Hand und mit dessen Namensstempel. Eisinger war es wohl auch, der die Bde. V-VIII neu hat binden lassen. Dazu sein Hinweis: "Der Umstand, dass die Bände 5-8 weder alte Einbände, noch das Exlibris von Gigot d'Orcy haben, ist wohl auf das Erscheinen dieser 4 Bände in der Revolutionszeit zurückzuführen; möglich, dass die Woge der Revolution auch das Haus Gigot d'Orcy verschlungen hat, wie die meisten Adelsfamilien".

LITERATUR: Nissen 1300. - Horn/Schenkling 6051.

Magnificent copy of one of the finest eighteenth century works on butterflies ever published, from the possession of J. B. F. Gigot d'Orcy, the founder and financier of this great work. Extremely rare of this provenance and completeness, with 8 of the 9 mostly lacking supplement plates, further with the full set of engr. titles and a portrait of Gerning (we could trace no copy with this plates). The list of subscribers, accounting for 250 copies, includes several royal families. 8 vols. With 6 engr. titles (5 colored, 3 rep.), 1 engr. portrait, 1 engr. dedication with vignette, and 361 copperplates (358 colored). Contemp. morocco with richly gilt spine, inside gilt border and gilt edges (vols. I-IV, minim. rubbed), and early 20th cent. morocco with nearly identical design (vols. V-VIII). - Very fine copy on strong broadmargined paper, clean and nearly stainless. The first four volumes with engr. armorial bookplate of the entomologist and Receveur général des finances Jean-Baptiste Gigot d'Orcy (1737-1793). Further with bookplate of the entomologist Ferdinand Eisinger, dated 1917, first vol. with an inserted leaf containing bibliographical and provenance notes by his hand.

26
Jacques Louis Florentin Engramelle
Papillons d'Europe. 8 Bände, 1779-92.
Schätzpreis: € 14.000
+
 


Weitere Abbildungen
Jacques Louis Florentin Engramelle - Papillons d'Europe. 8 Bände - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Jacques Louis Florentin Engramelle - Papillons d'Europe. 8 Bände - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Jacques Louis Florentin Engramelle - Papillons d'Europe. 8 Bände - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Jacques Louis Florentin Engramelle - Papillons d'Europe. 8 Bände - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Jacques Louis Florentin Engramelle - Papillons d'Europe. 8 Bände - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Jacques Louis Florentin Engramelle - Papillons d'Europe. 8 Bände - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Jacques Louis Florentin Engramelle "Papillons d'Europe. 8 Bände"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 31 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 31 %, Teilbeträge über € 200.000 29 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 23 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 23%, Teilbeträge über € 200.000 21% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.