Ketterer Kunst Logo

Detailsuche


Lexikon
Bronze

Bronze ist eine unmagnetische Legierung, die zu 80-90 % aus Kupfer und zu ca. 15 % aus Zinn besteht. Die Dichte der Bronze beträgt 8,7 g/cm³, sie erreicht ihren Schmelzpunkt knapp unter 1000 °C. Der Name "Bronze" wird vom lateinischen Namen der süd-italienischen Stadt Brindisi, Brundisium, hergeleitet, die in der Antike ein Zentrum der Bronzeverarbeitung und des Bronzehandels war. In der Kunst wird die Bronze zur Herstellung von Bildwerken und kunsthandwerklichen Gegenständen verwendet. Die Bronzekunst setzt ein Modell voraus, für dessen Umsetzung im Bronzeguss gibt es zwei hauptsächliche Verfahren, den Guss mit verlorener Form (Wachsmodell über tönernem Kern; franz. "à cire perdue") und den Guss in der Hohlform, die von einem Gipsmodell abgenommen wird.